Schmerz und Freude aus Südafrika - Standing Ovations für jugendliche Künstler

Armut, Krankheit, Leid - aber auch Lebensmut, Freude und Hoffnung, das waren die Geschichten, von denen die Jugendlichen aus Südafrika bei ihrem Konzert in der Waldorfschule sangen, spielten und tanzten. Ein unvergesslicher Abend mit mitreißenden Rhythmen, zu Herzen gehenden Liedern und beeindruckender musikalischer Leistung - das bescherte dem Publikum die Gruppe Vulingoma. Der ehemalige Waldorfschüler Florian Krämer hat am Rande der Townships in Kapstadt / Südafrika das Projekt "Vulamasango" für arme Kinder und Jugendliche gegründet. Dort konnte er inzwischen ein Grundstück kaufen, auf dem ein großes Waisenhaus mit Kindergarten und Hort entsteht. Um für sein Projekt zu werben und Spenden zu sammeln, tourt er mit einem Teil der von ihm betreuten Jugendlichen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. In Augsburg gab es Standing Ovations für die jugendlichen Künstler.

Fotos: Angelika Lonnemann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.