Schülerinnen auf Pilgerreise

Probepilgern in Augsburg: Das P-Seminar Pilgern auf dem Jakobsweg des Stetten-Instituts. Foto: Carolin Reif/Stetten-Institut.


- Vom 31. März bis zum 6. April gehen 16 Schülerinnen der 11. Jahrgangsstufe des Stetten-Instituts gemeinsam mit den beiden Lehrkräften Barbara Engelke und Tobias Zscherper die letzten 130 Kilometer des Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

"Ziel ist es, Gemeinschaft zu leben, bewusst eine medienfreie Zeit zu verbringen, und sich auf das Nötigste zu begrenzen", berichtet die Elftklässlerin Lena Lux. Organisatorisch mussten die Schülerinnen des P-Seminars alles selbstständig vorbereiten, dafür wurden verschiedene Gruppen gebildet, die dann Themen wie Sponsorenfindung oder Herbergensuche übernahmen.

Weiter soll das P-Seminar auch die Berufsfindung zum Inhalt haben, daher bereitet jede Schülerin ein Referat über mindestens einen Beruf vor. Die 16-jährige Julia Klingauf freut sich schon sehr auf die Pilgerreise: "Ich finde, wir sind eine tolle Gruppe, mit der die Vorbereitung wirklich Spaß gemacht hat und ich bin gespannt auf unsere Tour."

Auch die 17-jährige Jana Malterer freut sich auf das Gehen, bei dem sich die Schülerinnen gegenseitig auch filmen wollen: "Die Idee für das P-Seminar finde ich sehr aufregend, wir lernen dadurch gut miteinander zu arbeiten, uns zu unterstützen und können unsere Grenzen beim Pilgern austesten. Ich freue mich schon auf die vielen neuen Eindrücke", so Jana. Als Nachbereitung der Pilgerreise soll ein Film produziert werden, der dann an der Schule präsentiert wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.