Sieger im Geigenwettstreit


- Die Südkoreanerin Ji Won Song ist Mozart-Preisträgerin 2016. Neun Tage lang haben die Finalteilnehmer dieses Wettbewerbes gekämpft - nun stehen, nach langen Jury-Beratungen, die Sieger fest. Einen besseren Vergleich hätte es im Finale des Violinwettbewerbes kaum geben können: Alle drei Solisten spielten das Violinkonzert in A-Dur KV 219 von Wolfgang Amadeus Mozart.

Die Südkoreanerin Ji Won Song (Jahrgang 1992) darf beim heutigen Kammermusikkonzert der Preisträger, den Mozartpreis (1. Preis) entgegen nehmen (mit 10 000 Euro dotiert). Verbunden ist damit auch der Sonderpreis einer CD-Produktion. Der Chinese Ziyu He belegte den zweiten Platz, die Südkoreanerin Jae Hyeong Lee wurde mit dem dritten Preis ausgezeichnet.

Am heutigen Samstag, 14. Mai, ab 19 Uhr haben die ersten drei Preisträger ihren großen Auftritt im Orchesterkonzert im Kongress am Park, Augsburg. Begleitet werden sie dann vom Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Dirk Kaftan.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.