So fahren Bus und Straßenbahn in den Augsburger Sommernächten

Die Haltestellen Moritzplatz und Rathausplatz können nicht angefahren werden. (Foto: Archiv)

Die Augsburger Sommernächte, die vom 29. Juni bis 1. Juli stattfinden, bringen nicht nur eine Einschränkung für die Autofahrer mit sich, sondern auch für den Nahverkehr, der an den Festabenden nicht gewohnt fahren kann.
Das liegt vor allem daran, dass der Bereich des Festes sich über fast alle Plätze der Innenstadt erstreckt.


Teilweiser Ausfall des Nahverkehrs und Ersatzfahrpläne

Die Straßenbahnlinie 1 verkehrt an den Sommernächten nur zwischen Göggingen und Königsplatz, zwischen Lechhausen/Neuer Ostfriedhof und Königsplatz fährt der Ersatzbus B1 über Pilgerhausstraße, Karlstraße und Theater. Die Haltestellen Rathausplatz und Moritzplatz können nicht angefahren werden.
Die Linie 2 fährt zwischen Wertachbrücke und Königsplatz über die Trasse der Linie 4. Ein Ersatzbus B2 fährt zwischen Oberhausen Bahnhof, Frauentorstraße, Hoher Weg, Karlstraße, Königsplatz, Theodor-Heuss-Platz, Hochfeld- und Bismarckstraße.

Die Stadtwerke haben einen Stand am Königsplatz. Dort bieten sie kostenloses Trinkwasser an. Außerdem gibt es einen Segway-Parcours und Bobby-Cars für die kleinen Besucher. Für zehn Euro Pfand können Powerbanks, also Akkus für die Hosentasche, zum Aufladen von Smartphones ausgeliehen werden. (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.