Sonnenfinsternis: Stadtwerke sind vorbereitet

Auf die partielle Sonnenfinsternis am Freitag sind die Netzbetreiber nach eigenen Angaben gut vorbereitet. Die Stadtwerke Augsburg können in enger Abstimmung mit den Stromnetzbetreibern ihren Beitrag leisten, um das Netz stabil zu halten, teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit.

"Wir stehen Gewehr bei Fuß", so der Geschäftsführer der Netze Augsburg GmbH, Franz Otillinger. Die Vorbereitungen für die Sonnenfinsternis laufen auf europäischer Ebene seit etwa einem Jahr.

Durch die partielle Sonnenfinsternis über Europa kann sich die Sonneneinstrahlung bundesweit um bis zu 80 Prozent verringern. Das hat Auswirkungen auf die Photovoltaik-Anlagen, die dann deutlich weniger Strom liefern. Die Herausforderung bei der Sonnenfinsternis sei, dass der Wechsel durch den Schatten des Mondes sehr schnell gehe und damit Schwankungen im Stromnetz möglichst rasch ausgeglichen werden müssten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.