Spenden für Wildtiere gesucht

Gut versorgt, kann die kleine Meise bald wieder im Garten singen

Unterstützung/Tierheim hilft beim Weg in die Freiheit

Mehrmals täglich bringen derzeit Tierfreunde verletzte oder hilflose Wildtiere ins Augsburger Tierheim: Sing- und Gartenvögel, Rabenvögel, verwaiste Eichhörnchen und Marder, Entenküken u. a. Die Betreuung von Wildtieren ist besonders anspruchsvoll, zeitaufwändig und teuer. Die erfolgreiche Auswilderung setzt Sachkunde und Erfahrung voraus.

„Viele unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter opfern ihren Schlaf, weil jeden Tag engmaschige Kontrollen und mehrmaliges Füttern erforderlich sind. Und es entstehen hohe Kosten, weil diese Tiere besonderes Futter benötigen“, beschreibt Sabina Gaßner, Geschäftsführerin des Tierschutzvereins, die Herausforderungen.

Gesucht sind Unterstützer, die mit Geld oder Futterspenden (gefrorene Futtertiere, lebende Heimchen) helfen. Direkter Kontakt zu den wilden Schützlingen ist aber nicht möglich. Denn sie sollen sich nicht an Menschen gewöhnen, sondern bald wieder in die Freiheit entlassen werden. (es)

Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V., Holzbachstr. 4c, 86152 Augsburg, Tel. 08 21/45 52 90-0, www.tierschutz-augsburg.de, Besuchszeiten Do–So 13–16 Uhr
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.