Studenten werben um Unterstützung für den Naturschutz

Auf dem Bild zu sehen sind der erste Vorsitzender der LBV-Kreisgruppe Augsburg, Dr. Martin Trapp, und Studenten, die für den LBV werben.
Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) ist in unserem Landkreis seit über 40 Jahren aktiv und kümmert sich um den Erhalt der heimischen Natur und Vogelwelt. Viele ehrenamtlich Aktive um den Vorsitzenden Martin Trapp engagieren sich innerhalb der Kreisgruppe für den Schutz von Schleiereulen, Wasseramseln oder Fledermäusen und pflegen wertvolle Kleinode wie in Langerringen. Auch Wasserbüffel, Galloways und Ziegen werden durch den LBV zu Naturschützern – indem sie nämlich zur Beweidung bestimmter schwer zugänglicher Flächen eingesetzt werden und diese damit vor Verbuschung bewahren. Bei Exkursionen und Führungen gibt die LBV Kreisgruppe ihr Wissen weiter und animiert zum praktischen Naturschutz.
Um diese vielfältigen Aufgaben wahrzunehmen und dem Erhalt unserer Natur noch mehr Gewicht zu verleihen, braucht der LBV viele Unterstützer.
Daher werben Studenten in den nächsten Wochen für den LBV. Ziel dieser Aktion ist es, neue Mitglieder zu gewinnen und so die Arbeit des LBV langfristig zu sichern.
Die jungen Werber nehmen keine Bargeldspenden entgegen und sind am T-Shirt mit LBV-Logo zu erkennen. Ferner können sie sich mit einem Mitarbeiterausweis ausweisen.
Der ehrenamtliche Vorsitzende der Kreisgruppe Augsburg Martin Trapp erklärt: „Durch diese Aktion möchten wir gezielt auf unsere Arbeit im Landkreis aufmerksam machen und weitere Unterstützer für die gute Sache gewinnen.“ Bereits über 1.300 Mitglieder zählt der LBV im Landkreis, bayernweit sind es sogar 75.000 Menschen, die den LBV unterstützen. Doch um der Natur vor der Haustür auch dauerhaft Gehör auf allen politischen Ebenen zu verschaffen, zählt jede Stimme – auch Ihre!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.