Taxifahren wird teurer

Der neue Mindestlohn wirkt sich auch auf die Preise für Taxifahrten aus. Foto: Symbolbild: © _fla / 123rf.de


Der neue Mindestlohn wirkt sich auch auf die Preise für Taxifahrten aus. Am Montag stimmten die Mitglieder des Allgemeinen Ausschusses einer entsprechenden Änderung der Taxi-Tarifordnung zu.




Nach der neuen Verordnung beträgt der Grundpreis für eine Taxifahrt 3,10 Euro. Der erste Kilometer kostet dann 2,50 Euro , jeder weitere Kilometer 1,60 Euro und ab dem Fünften 1,50 Euro. Die Durchschnittsfahrt von vier Kilometern kostet demnach 10,60 Euro, statt bisher 10 Euro. Erstmals gibt es auch einen teureren Nachttarif. Zwischen 22 und 6 Uhr müssen die Fahrgäste 10 Cent mehr pro Kilometer bezahlen, allerdings erst ab dem zweiten Kilometer. Die Begründung der Taxiunternehmen ist die zusätzliche Erhöhung der Lohnkosten durch die Zuschläge für Nachtarbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.