Trockenübung in der Halle: Die Bergwacht Augsburg des Bayerischen Roten Kreuz trainiert für den Ernstfall

Während der Bergwachtler Max Rößle in der Gondel den Patienten mimt, seilt sich sein Kamerad Andreas Möss zur Rettung ab. (Foto: BRK)
Jetzt im Dezember beginnt für die Bergwacht Augsburg des Bayerischen Roten Kreuzes der Winterdienst. Jedes zweite Wochenende fahren die ehrenamtlichen Helfer aus der Fuggerstadt im Winter nach Oberstdorf und unterstützen dort die Bergwacht vor Ort. Für die kommenden Einsätze haben die Einsatzkräfte nun trainiert - unter besonderen Bedingungen.

Es ist eine weltweit einzigartige Simulation, die im Bergwacht-Rettungszentrum in Bad Tölz inszeniert wird und in der die BRK-Bergwachtler aus Augsburg den Ernstfall übten. Zwei Hubschrauber hängen hier an einem Hallenkran, sie werden real von einem Piloten gelenkt, während eine Windmaschine die Rotorblätter simuliert und Lautsprecher den Lärm. Einmal im Jahr kommen die ehrenamtlichen Helfer hierher, um einen Tag lang zu trainieren.

Die Simulation ist günstiger, als eine Übung mit dem echten Helikopter. Die Aufgaben in der Halle sind aber so vielfältig wie realitätsnah: Abseilen aus dem Hubschrauber, Aufwinschen mit dem Bergesack und einem Patienten, die Rettung von Menschen aus dem Skilift und die schnelle Hilfe für einen Paraglider, der in einem Modell-Baum hängen geblieben ist. Egal, welche Aufgabe es ist, das Team muss eingespielt sein, die Handgriffe müssen sitzen, die Zeichen für den Piloten stimmen und es muss schnell gehen – wie beim echten Einsatz.

„Wir haben im Winterdienst oft Kontakt mit dem Helikopter“, erklärt Andreas Möss. „Aber wir fliegen selbst nicht mit, weil er auf der Piste zu 99 Prozent landen kann.“ Trotzdem ist es für die Helfer ein gutes Gefühl, auf den Extremfall vorbereitet zu sein.

„Nach solch einem Tag ist man echt platt, weil man sich so viele Stunden konzentrieren muss“, sagt Andreas Möss, Bereitschaftsleiter der Augsburger Bergwacht. „Aber es macht auch unglaublich viel Spaß. Gerade dann, wenn man ein so gutes Team ist, wie wir.“

(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.