Trotz Sonne waren die Messehallen voll

"Rundum zufrieden“, lautet das Fazit der beiden Messeorganisatoren Bernd Böhme (Immobilientage) und Joachim Heinze (Bau im Lot). Und das zu recht, denn in diesem Jahr marschierten etwa 30 000 Besucher durch die drei Messehallen.

An allen drei Tagen waren die Besucherströme gleichmäßig, insgesamt konnten gut 5000 mehr als in den letzten Jahren gezählt werden. Und eine stattliche Anzahl davon kam aus dem Raum München, welchen die Organisatoren heuer noch besser beworben hatten. Ob Besucher oder Aussteller – der Tenor war gleich: Die Messe hat an Qualität noch mehr zugenommen. Diese zeigt sich an den modernen Ständen der Aussteller, ebenso wie an den Themeninhalten.

„Die Immobilienmesse mit Bau im Lot ist in Süddeutschland die größte Messe dieser Art. Am Freitag und Samstag war die Besucherresonanz schon sehr stark und das trotz des sonnigen Wetters. Besonders an diesen Tagen konnten ganz individuelle Beratungsgespräche geführt werden, während es sonntags nicht nur an den Ständen, sondern auch in den Gängen richtig voll war“, erzählte Böhme begeistert. Gut 300 Unternehmen präsentierten sich in den Messehallen sowie vereinzelt im Freigelände, darunter viele neue Aussteller. Sie alle betrieben Kunden- und Imagepflege. (sos)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.