Turbo-Sonnenbank auf vier Rädern: Nach dem geschlossenen 488 GTB bringt Ferrari nun die offene Version des 670 PS starken Sportwagens

Sechshundertsiebzig. Drei. Vierzehn. Diese Zahlen werden angehende Ferrari 488 Spider-Fahrer auswendig lernen. Ob sie wollen oder nicht. Autofans weltweit werden sie immer wieder abfragen. Vor Eisdielen, an Zapfsäulen – wo auch immer dieses heiße Teil auftaucht.

Die letzte Ziffer beschreibt die Zeit der Metamorphose vom Coupé zum offenen Spider. Wie leicht und schnell das feste Dachteil unter der Klappe verschwindet – bezaubernd. Funktioniert bis 45 km/h auf Knopfdruck. Und lässt reichlich Sonne auf die beiden wohlgeformten Sportsitze.

Die lange Ziffer steht für die Wucht des Achtzylinders. 670 PS aus einem 3,9-Liter-V8, der sin der aktuellen Ausbaustufe alle Tränen der Sauger-Fans mühelos zu trocknen versteht.

Dafür steckt Ferrari ausgesprochen viel Detailarbeit in die beiden Abgasturbolader: So werden ihre kugelgelagerten Turbinenräder aufwändig aus Aluminium-Titan gefertigt, die Spaltmaße zwischen Gehäuse und Turbine mit speziellen Beschichtungen verringert.

Der Lohn? Ein Ansprechverhalten, dass die Existenz von Turbolöchern in Frage stellt. Bereits kleinste Zuckungen des rechten Fußes lassen den 488 Spider nach vorn springen. Dass er 50 Kilogramm mehr auf die Waage bringt, als sein verlöteter Bruder, merkt nur die Stoppuhr. Womit wir bei der dritten Zahl wären.
Drei Sekunden sollen dem Spider genügen, um aus dem Stand auf Tempo 100 zu spurten. Dieser Schub, dieser Druck, wie leichtfüßig und energisch dieser Zweisitzer nach vorn jagt, einlenkt, bremst. Und wie hungrig er die sieben Gänge des Doppelkupplungsgetriebes vernascht. Der Express-Vorschub endet erst bei 325 km/h.

Das Schönste am 488 Spider ist jedoch, all das ohne Dach zu erleben. So knurrt der V8 viel direkter ins Ohr, so hört man die Karbonbremsen zubeißen, so hört man die Fans am Straßenrand jubeln. Eine Zahl haben wir noch. Den Preis, der diesen Traum in weite Ferne rückt: 228 368 Euro.

Von auto motor sport
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.