Versicherung für Hausbesitzer

Eigentum bietet viele Vorteile, bedeutet aber gleichzeitig auch viel Verantwortung. Eigentümer von Grundstücken und/oder Immobilien müssen dafür gerade stehen, wenn auf ihrem Grundstück etwas passiert und Menschen sich verletzen. Symbolbild: © sorcerer44 / 123rf.de

Eigentum bietet viele Vorteile, bedeutet aber gleichzeitig auch viel Verantwortung. Eigentümer von Grundstücken und/oder Immobilien müssen dafür gerade stehen, wenn auf ihrem Grundstück etwas passiert und Menschen sich verletzen.

Besonders bei Personenschäden entstehen so schnell sehr hohe Kosten die übernommen werden müssen. Verletzt sich jemand irreparabel und verliert die Fähigkeit seinen eigenen Lebensunterhalt zu verdienen, muss der Grundstücksbesitzer im schlimmsten Fall für den Lohnausfall aufkommen. Vor diesen Folgen schützt eine gute Gebäude- und Grundstückshaftpflichtversicherung, beispielsweise dann, wenn der Hauseingang nicht genug ausgeleuchtet sein sollte, eine Treppe mangelhaft abgesichert oder der Gehweg nicht schneefrei ist. Selbst wenn der Eigentümer seiner Instandhaltungspflicht fahrlässig nicht nahgekommen ist, wird gezahlt, beispielsweise, wenn lockere Ziegel vom Dach auf die Straße fallen.

Versicherungen übernehmen sowohl die Behandlungskosten der Verletzten als auch ein mögliches Schmerzensgeld und einen Verdienstausfall. Da Forderungen von Unfallopfern schnell in die Millionenhöhe gehen können, sollte man an der Höhe der Versicherungssumme nicht sparen. Eigentümer ohne Versicherung haften nicht nur mit ihrem aktuellen, sondern auch mit zukünftigem Vermögen.

Eine eigene Gebäude- und Grundstückshaftpflichtversicherung ist allerdings nur für diejenigen Eigentümer sinnvoll, die ihre Immobilie nicht ausschließlich selbst bewohnen. Wer sein eigener Herr im Haus ist, für den steht im Zweifel die private Haftpflichtversicherung ein. Diese sollte unbedingt abgeschlossen werden. Wer seine aktuelle Versicherung wechseln will, muss den laufenden Vertrag spätestens drei Monate vor Ende der Laufzeit schriftlich kündigen. Ansonsten verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Nicht jedes Versicherungsjahr endet aber mit dem Kalenderjahr, der genaue Endzeitpunkt findet sich in der Versicherungspolice. Wer sparen möchte, sollte seine Police jährlich zahlen, bei monatlicher oder halbjährlicher Zahlung erhöhen sich in der Regel die Aufschläge. Gerade Direktbanken wie die Cosmosdirekt bieten günstige Konditionen, da sie Kostenvorteile direkt an ihre Kunden weitergeben können.

Auch für Eigentümergemeinschaften und Eigentümer unbebauter Grundstücke empfehlen sich Gebäude- und Grundstückshaftpflichtversicherung. Bei vielen Versicherungen bekommt man als Eigentümergemeinschaft einen vergünstigten Tarif. Zudem ist so gewährleistet, das sich die verschiedenen Eigentümerparteien im Schadensfall nicht gegenseitig beschuldigen, da niemand durch einen Unfall entstandene Kosten zahlen muss.

von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.