VIPANO: Goldener Saal in digital

Die leichte Anfangsnervösität weicht schnell der Lockerheit. Foto: Janina Funk
Augsburg: Goldener Saal |

Den prachtvollsten Raum des Augsburger Rathauses gibt es nun auch als virtuelles 360°-Panorama. Für die Aufnahmen schlüpfte OB Kurt Gribl in die Rolle des Stadtführers.

Nach drei Versuchen ist bereits alles vorbei. "Perfekt", sagt Christian Rockenbauer und befreit Oberbürgermeister Kurt Gribl von der Ton-Verkabelung. Ein kleines Ansteckmikrofon und eine Spiegelreflexkamera mit Videofunktion, mehr braucht Rockenbauer nicht, um ein virtuelles 360°-Panorama vom Goldenen Saal im Augsburger Rathaus zu erstellen. Der prachtvolle Raum ist die neuste Sehenswürdigkeit, die nun im Angebot von "StaZ 360°" zu finden ist.

Bei der ersten Aufnahme wirkt OB Gribl noch etwas nervös. Rund 45 Sekunden hat er Zeit, um über den Goldenen Saal und die anderen Sehenswürdigkeiten der Augsburger Innenstadt zu sprechen. Einen vorbereiteten Text gibt es nicht. Gribl referiert aus dem Stegreif. Den zweiten Versuch bricht er selbst ab. "Das war jetzt etwas gestockt", sagt er. Bei der dritten Aufnahme läuft schließlich alles flüssig und der Protagonist kann das Set wieder verlassen.

Das eigentliche Panorama entsteht in der Nachbearbeitung am Computer. Dafür braucht das Ein-Mann-Filmteam Christian Rockenbauer neben dem Video mit dem Oberbürgermeister noch einige Weitwinkel-Fotos. Er dreht die Kamera einmal um die eigene Achse und fotografiert danach zudem Decke und Boden des Goldenen Saals. Von jeder Einstellung benötigt Rockenbauer insgesamt drei Bilder mit jeweils unterschiedlicher Belichtung. Diese werden nach dem Foto-Shooting mit Hilfe einer speziellen Software zusammengesetzt. Das Panorama mit dem OB bildet im Angebot von StaZ 360° nun den Ausgangspunkt für eine virtuelle Tour durch die Stadt Augsburg.

Das Ergebnis des Shootings im Goldenen Saal sowie alle anderen virtuellen Rundgänge finden Sie unter 360.stadtzeitung.de




Von Janina Funk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.