Wer da nicht abgeht, sollte in Rente gehen

Alle Jahre wieder! Beim X-Mas Skafest bittet die Kulttruppe aus Krumbach die Kollegen von den Skydrunks um musikalische Unterstützung und um den Augsburgern das Tanzen zu lehren! Wer da nicht abgeht, sollte in Rente gehen! (Foto: pm)
SKAOS gehören nicht nur hierzulande zur Champions League, was zeitgenössischen, modernen Ska anbelangt. Seit ihrer Gründung 1982 haben sie sich mit ihrem unverwechselbaren und partytauglichen Ska – ohne Scheuklappen gemixt aus pfeilschnellem Offbeat, kräftig rockenden Gitarren, unfehlbarer Horn-Section und mit rauer Stimme gesungenen Ohrwürmern – weltweit einen erstklassigen Namen erspielt.

Fast eine Dekade hat es gedauert, bis die in Krumbach gegründete Legende der Offbeat-Gemeinde mit neuem Material wieder richtig Feuer unter dem Hintern macht.
Zum Glück lassen die seit den Neuzugängen (Saxofonist Freizig, Keyboarder Bongo und Trompeter Dr. Gomme) in Oktettbesetzung aufspielenden Profis mit „More Fire“ ein Werk von der Leine, das sich an Frische und Spielfreude problemlos mit ihrem Debüt messen kann. Auf „More Fire“ finden sich rockige Songs wie „Johnny“, fröhlich-beschwingte Party-Stomper wie „Shake It Up“ oder „Do The Shingaling“, aber auch ein poppig angehauchter Sommer-Ohrwurm wie „Sunshine“.

Die personell verjüngte Kultband präsentiert sich am Samstag, 26. Dezember, um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) beim X-Mas Skafest im Flammensaal der Kantine versiert und voller Elan. – Und mit dem Album „More Fire“ legen sie die Messlatte im zeitgenössischen Ska ein gutes Stück höher.

Wir verlosen 3x2 Tickets.

Beantworten Sie uns bis Dienstag, 22. Dezember, 10 Uhr, einfach folgende Frage:
Wann war das Gründungsjahr von Skaos?

1982
2000
2015

Die Aktion ist bereits beendet!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.