Wissenschaft für Hund und Katze

Katzen und Hunde verstehen – Dr. Udo Gansloßer erforscht und erklärt ihr Verhalten (Foto: Christoph S./pixelio.de)

Vorträge/Verhaltensforscher teilt neueste Erkenntnisse über Schmerzverhalten bei Katzen und Aggression bei Hunden


Augsburg. Wie Tiere ‚ticken‘ weiß Priv. Doz. Dr. rer. nat. Udo Gansloßer sehr gut. Tierheime und -parks suchen den Rat des international anerkannten Zoologen und Verhaltensbiologen, ein breites Publikum schätzt seine Veröffentlichungen sowie seine verhaltensmedizinischen Beratungen insbesondere für Katzen und Hunde. „Wir freuen uns sehr, einen so bekannten Fachmann wie Dr. Gansloßer bei uns in Augsburg begrüßen zu dürfen.“ heißt Sabina Gaßner, Geschäftsführerin des Tierschutzvereins, den prominenten Wissenschaftler willkommen.

Am Mittwoch, den 13. April, spricht Dr. Gansloßer von 19 – 21 Uhr über „Schmerzverhalten bei Katzen“. Der Eintritt beträgt 20 Euro. „Aggression bei Hunden“ ist Thema des ganztägigen Seminars am Donnerstag, den 14. April, 9.30 – 17 Uhr, Unkostenbeitrag 85 Euro. Hundetrainer/-innen, Beschäftigte von Hundeschulen oder Tierheimen etc. erhalten auf Wunsch eine qualifizierte Fortbildungsbestätigung.

Anmeldung: Tierschutzverein Augsburg u. Umgbg. e.V., Monika Hegebarth, Tel. 08 21/ 455 290-0, verwaltung@tierheim-augsburg.de, www.tierschutz-augsburg.de. Veranstaltungsort: Fischerstuben, Nebenraum, Holzbachstr. 12 ½ (nahe Tierheim), 86152 Augsburg, www.restaurant-fischerstuben.de. (es)

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.