Wortschätzle 68 - Kuddla kennad oim raushänga ond schmegga

(Foto: 123rf/Ari Sanjaya)
„Kuddrfässler“ sind hier unbekannt, aber das Wort ist so schön.

Unter der Gredenz – das Wort mit k geschrieben als Kredenz ist natürlich nicht schwäbisch, aber unsere Großeltern hatten es noch in Gebrauch für das Sideboard, die Anrichte – habe ich beim Putzen „a babbigs Guadslababierle“ gefunden, ein klebriges Bonboneinwickelpapierchen – das schwäbische Wort klingt doch viel netter. Ja, da gehört’s nicht hin, aber au am Schwob „ko ja moal was nafalla“ – kann ja auch mal etwas hinunterfallen. Natürlich waren nach dem Aufheben meine Finger klebrig, also auch babbig. Als guadr Schwob war ich dann „greizdeiflnarred“, man könnte sagen ziemlich zornig, erbost, und hab „dees Zuig ins Kuddrschaifele gschmissa“, und habe das Zeug in die Kehrschaufel geschmissen. Der Begriff Kuddr für Abfall und Müll in den Kombinationen als „Kuddrschaufl“ und „Kuddr-oimer“ ist in unserer Region selten in Gebrauch gewesen, mehr westlich von uns. Hier war’s eher das „Kehrscheifele“ und „dr Abfalloimr“, Kehrschaufel und Abfalleimer. Unsere Nachbarn, die Württembergischen Schwaben, brauchen das Wort Kuddr sogar für die Müllabfuhr und sagen, wenn die Männer der Müllabfuhr kommen: „D’Kuddrfässler kommed“. Ein ähnliches klingendes Wort sind die „Kuddla“, das sind Eingeweide, und wenn „eam d’Kuddla raushänged“, dann hat er ein ernsthaftes Problem nach einer Schlägerei, weil die Gedärme nicht mehr da sind, wo sie hin gehören. Und beim Metzger kann man „Kuddla“ kaufen – Kutteln, Kaldaunen, kleingeschnittener Pansenmagen von Rindern, der dann aussieht wie kleingeschnittene graubraune Frotteehandtücher. In manchen Gaststätten kredenzt man „saure Kuddla“ oder „a Kuddlflecksupp“ – wer’s mog ... Wobei wir wieder beim ersten Wortbeispiel dieses Wortschätzles angekommen sind.

Stefan Gruber

Alle weiteren Wortschätzle finden Sie hier.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.