Wortschätzle 87 - Bald isch wieddr Oschdrblärrer

(Foto: Amin El Souriti)
Ma mergd, dass bald Oschdra isch, dr Blärrer wird aufbaud, d’Bierzeld schdehn scho faschd.

D’Buaba ond Mädla kenned ihr Blärrerhäs scho auspacka ond herrichda – Ledrhos ond Dirndl. So neimodisch ausschdafierd god ma heidzdag hi, frier wars egal, aber de Junge hand a Freid dra, so aufbrezeld hizganga.
Ond damid dr Bsuach dord au richdig schea wird, sodd ma was em Maga haba, a Brezg odr a Semml, dass des Bier au richdig schmegd ond mas besser frdrogd. So a resche Brezg ko ma ja scho aus dr Schtadt in ra Babiergschdaddl mitbrenga, nadierlich vom Bäck, damit ma ned dia duire aufm Plärrer kaufa muass. Dann an Steggerlfisch dazua oder a Hax ond neighoggd ens Bierzeld, Musi gherd, midgsunga, da Fisch gessa ond a Moss drunga. Aldrnadiaf kennd ma au a Rote oder a Blaue Semml frdrugga, a Herings- odr a Lachsersatzsemml. Drnoch gibds no a Zuggrwadde odr brande Mandla ond guad isch, jedzd wird gfahra, mid am Karusell, Audoscuudr, am Riesenrad odr dr Achdrba, hoffedlich hod koinr zfill drunga, dass eam ned schleachd wird – swar schad oms Bier, d’Brezga dr Fisch ond dia guade Laune. Mr hend so friar immr a mords Freid ghed aufm Blärrer – ob mid odr ohne Ledrhos.
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
5.118
Sebastian Summer aus Aystetten | 27.04.2017 | 17:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.