Wortschätzle 89 - Debfla auf dr Fenschdrbank

(Foto: Kateryna Garyuk/123.rf)
Ganz eilige Gartler sind schon kräftig am Werk und setzen Kartoffeln.

Die ersten warmen Tage hatten wird schon und einige Gartler sind schon viel draußen und bereiten den Garten vor, richten die Beete her, graben vielleicht noch einmal um und wenn’s feucht ist, hängen nach ’m Schaffa ganze Glumpa von Erde an den Schuhen. Nun hat es aber auch langsam Zeit, dass die vorgezogenen Pflänzla – Debfle fr Debfle – von den Fensterbänken verschwinden und hinaus in die Frühbeete kommen. Dr Schwob isch ja schbarsam ond duad dann liabr a Blaschdiggschdaddl ibrd Tomada, als dass’r an Tunnel oder a Gwächshaus koffa däd – ’s duads ja au bei de meischde Sacha. Mei Nochbr hod scho Kardoffl naus, abr der isch was Gardaarbed agod eh so a Hudlr, der hod au glei jeds Joar de greschde Pflanza von ons elle em Garda. Er isch a Pensionischd ond ko dags-ibr schuddla, vielleichd schaffd’r a Fuhre Mieschd in da Garda ond i kriags ned mid, weil i ondrdags zom Schaffa gau – Schaffa odr Schuddla, des endscheid wohl ibrd Kardoffl. Aber Vorsicht, die Eisheiligen sind noch nicht vorbei.

Alle weiteren Wortschätzle finden Sie hier.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.