Wortschätzle 98 - Die „Mulle“ innen drin war das Beste

(Foto: fermate/123rf)
Was gibt es zur Zeit Schöneres, als diese warmen Sommerabenden draußen zu verbringen? Auf dem Balkon, der Terrasse oder auch in einem unserer schönen Biergärten? Manchen aber scheint die Hitze auch etwas in den Kopf zu steigen, so dem älteren Herrn, der sich vergangene Woche über die jungen Leute in der Wertach mokierte. Sie grillten, hatten ne Gitarre dabei und machten Musik. Gestört hat das sicher keinen – bis auf den alten Grandler. „So a Gschwerl“, hod der alde Ma rumgosched, ond no vil mehr gweddred, abr i moin, der war bloß mordsmäßig neidisch, weil se eam ned eiglada hend auf a Wurschd ond a Semml.
Abr was willsch au no mit ra Semml – schmegga duan dia heidzdag eh nemme, san nemme was se wared, so wia frier. Alles isch bloß no Aufbackware, die vorgefertigt von Backfabriken tiefgekühlt angeliefert, dann in die Aufbackläden kommt und dort fertiggebacken wird. Dia heidige Semmla schmeggad ja alle noch dr gleicha Backmischung. So wia frier, wo ma no von am echda Beggr richdig knuschbrige Semml griagd hod, inna manchmoal no a bissle glezig ond wenn ma se aufgschnidda hod, dann hod’s des Innaleba so zambolled, i hab dia Mulle dann raus grubfd ond zwischa de Hend zamdruggd, gneded ond dann als erschdes gessa – mei war des guad. Ond manchmoal war der Doigbolla dann a weng dungl, vom Dregg von de Fingr - hod mir nix ausgmachd ond nix doa. Mulla, oder die einzelne Mulle, sind für den Schwaben leichte, kugelige Gebilde, so wie die Dreggmulla auf Fußböden, Wollmeis hald, da diese meist aus Haaren und Staub zusammengesetzt sind.
Heidzdag san d’Semml ja ofd inna mehr hohl als was anders, labbrig, blass ond gschmagglos – wenn Gligg hosch, redded’s d’selbr-gmachde Marme drauf odr d’Wurschd – wenn a guade hosch. Ganz guad isch ja au, wenn erschd d’Buddr drauf kommd, dann a Scheib Käs ond dribr a Marme – do mog i Schwob bsondrs gern d’Erdbeermarme von dr
Muadr. Jedzd gibd’s ja a frische!
Nix isch mehr wia's war. I will widdr so a richdige Semml, wia se d'Beggr mid dr Hand gmachd hend ond mid'm selbrgmachda Doig.

Alle weiteren Wortschätzle finden Sie hier.
2
Diesen Autoren gefällt das:
1 Kommentar
5.529
Sebastian Summer aus Aystetten | 28.07.2017 | 16:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.