Anliegen der Bürger

"Wie gerne wohnen Sie in Augsburg? Was gefällt Ihnen in Ihrem Stadtbezirk, was nicht? Wie gut fühlen Sie sich zu aktuellen Projekten in der Stadt Augsburg informiert? Wo engagieren Sie sich?" Mit Fragen wie diesen möchte die Kommunalverwaltung die Anliegen der Stadtgesellschaft ermitteln.

Zum Wochenende wurde deshalb die siebte große Bürgerumfrage der Stadt, in Kooperation mit der Universität, gestartet.

Mit dieser repräsentativen und anonymen Befragung sollen die Erfahrungen und Meinungen der Bürger, ebenso wie ihre Ansprüche und Bedürfnisse erfasst werden.

Zentrales Thema ist diesmal "Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement", also Fragen zur lokalpolitischen Beteiligung und freiwilligem sowie ehrenamtlichem Engagement der Augsburger. Durch die Wiederholung von Fragen vorhergehender Umfragen lassen sich auch Veränderungen von Meinungen und Stimmungen in der Bevölkerung feststellen.

Seit Freitag, 17. Juli, wurden Fragebögen an 9500 volljährige, nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Augsburger versendet. Diese umfassen jeweils zwölf Seiten mit rund 85 Fragen, die nach Einschätzung der Verfasser in etwa einer halben Stunde beantwortet werden können. Zusätzlich steht der Fragebogen im Internet für eine Online-Teilnahme zur Verfügung. Zur Teilnahme auf diesem Wege werden ebenfalls ausgewählte Augsburger im Laufe der Woche per Postkarte angeschrieben.

Die Erhebung für die "Bürgerumfrage Augsburg 2015" läuft bis Ende August, danach werden die Daten ausgewertet. Erste Ergebnisse liegen voraussichtlich nach dem Sommersemester 2016 vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.