Augsburger gegen Nationalismus

Unter dem Schlagwort "AugeNAuF - Augsburg gegen Nationalismus, Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit!" findet heute wieder eine Kundgebung auf dem Königsplatz statt. Bereits im Dezember hatte es eine solche Veranstaltung gegeben. Allerdings waren nur knapp 200 Menschen dem Aufruf gefolgt. Diesmal sollen es mehr werden.

Ursprünglich standen hinter "AugeNAuF" engagierte Privatpersonen, doch mittlerweile koordiniert ein breites Spektrum an Gruppen, Parteien und Einzelpersonen das weitere Vorgehen. Unter anderem dabei sind Attac Augsburg, die Grünen, Piraten und Jusos. Der Beginn für die Kundgebung ist auf 18 Uhr festgelegt worden. Zunächst werden Vertreter der beteiligten Organisationen sprechen, danach steht das "Offene Mikrofon" jedem zur Verfügung, der etwas sagen will. Allerdings ist die Redezeit begrenzt und es sind keine Beleidigungen und rassistischen Äußerungen erlaubt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.