Begleitetes Fahren - eine Erfolgsstory


Ich finde, es ist ein beruhigendes Gefühl, Aussagen wie diese zu lesen: "Das BF 17 ist damit die erfolgreichste Maßnahme zur Reduzierung des Unfallrisikos junger Fahrer, die es in der Bundesrepublik je gab." Und welche Eltern möchten nicht jedwedes Risiko für ihre Kinder reduzieren. Sogar 20 Prozent weniger Unfälle haben die Teilnehmer am begleiteten Fahren später, sagt der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände, Gerhard von Bressensdorf.

Wobei ich gestehen muss, dass am Anfang noch ein anderer Aspekt für uns im Vordergrund stand: der "Rollerschein", offiziell AM für Zweiräder bis 50 ccm. Dieser ist im BF17 enthalten und kann ab dem 17. Geburtstag genutzt werden. So mitten auf dem Land, ohne regelmäßigen Busverkehr außerhalb der Schulbuslinien - ein Traum. Taxi Mama muss zwischendurch ja auch einmal für die Finanzierung des Führerscheins sorgen.

Seitenwechsel

Und dann war der große Tag da: Es hieß "ab auf den Beifahrersitz!" Ich gestehe, die ersten Kilometer waren schon teilweise sehr spannend ... Es ist das eigene Kind, welches plötzlich neben einem sitzt. Und man wechselt nicht nur die Sitzposition: Bisher war man für das Wohl des Kindes verantwortlich, nun legt man seines, und auch das der Familie, vertrauensvoll in die Hand des Kindes. Kein Zweifel, das Kind weiß, was es tut! Sonst hätte es auch kaum den Führerschein bestanden. Natürlich fehlt der Automatismus und von außen prasselt eine neue Situation nach der anderen auf uns ein. Jetzt heißt es, Ruhe bewahren. Die Routine kommt mit der Praxis. Ich habe einfach auf alles aufmerksam gemacht, was ich als wichtig empfand und Tipps gegeben wie "da vorne würde ich jetzt etwas langsamer tun", "wenn du jetzt gleich nach links wechselst, wird es nicht so eng", "Achtung, der kommt a bisserl schnell" - oder auch einmal nur "Aaaaahhhhh!" Aber auch meine Tochter hat mich immer wieder um Rat gefragt. Mittlerweile, acht Monate und einen vierstelligen Kilometerbetrag auf Landstraße, Autobahn und in Städten später, fährt sie auch unsere Pferde souverän von A nach B und ich weiß, dass ich mir keine Sorgen machen muss, wenn sie alleine unterwegs ist. Was bei einer befreundeten Familie ganz anders aussieht - die Tochter hat erst mit 18 den Führerschein gemacht und ihnen ist schon mulmig.

Zeit für Familie

Einen sehr wertvollen Aspekt hat mir Angela Schmidt, Fahrschule Schmidt, noch genannt: "Die Kinder befinden sich in einem Alter, in welchem sie sich abkapseln und am liebsten alleine unterwegs sind. Wenn sie allerdings erst einmal ihren Führerschein haben, möchten sie auch so oft wie möglich fahren - auch zur Oma oder zum Familientreffen". Ich kann dies nur bestätigen. Es ist eine zusätzlich gewonnene Zeit, in welcher wir uns nett unterhalten oder eben einfach nur gemeinsam genießen.

Facts

Bereits seit Januar 2011 dürfen Jugendliche bereits mit 17 Jahren ans Steuer. Jedoch müssen sie bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres dann noch in Begleitung einer Aufsichtsperson fahren. Diese muss mindestens 30 Jahre alt sein, seit fünf Jahren ununterbrochen im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B sein - und darf höchstens einen Punkt im Flensburger Fahrerlaubnisregister stehen haben. Und sie muss schon bei der Antragstellung eingetragen werden. Außerdem dürfen die Begleitpersonen während der Fahrt mit einem 17-Jährigen nur maximal 0,5 Promille Alkohol im Blut haben und es ist nur in Deutschland erlaubt. Starten kann man mit 16,5 Jahren und auch viele Kfz-Versicherer honorieren das geringere Unfallrisiko in Form von günstigeren Kfz-Versicherungsbeiträgen.
Ganz wichtig:
Die Begleitperson muss ihre Kfz-Versicherung in Kenntnis setzen. Denn falls im Versicherungsvertrag ein Mindestalter oder ein bestimmter Fahrerkreis festgelegt ist, kann das im Schadenfall zu Schwierigkeiten führen. Die Bescheinigung über die bestandene praktische Prüfung wird am 18. Geburtstag gegen den Kartenführerschein umgetauscht. Dann kann ohne Begleitung gefahren werden. Für weitere Informationen stehen Ihnen gerne die Fahrschulen zur Verfügung. (jf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.