Das Landratsamt wird wieder zum Abenteuerspielplatz

Bild (von rechts hinten): Landrat Martin Sailer, Gleichstellungsbeauftragte Mathilde Weirather, Jasmin Steidl, Lukas Stohr und die Mitarbeiterkinder. In der Ferienbetreuung wird es beim Spielen bestimmt nicht langweilig.
Augsburg: Landratsamt |

Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder seit 24 Jahren

Die Kinderbetreuung im Augsburger Landratsamt hat eine lange Tradition. Bereits zum 24. Mal dürfen die Kinder der Mitarbeiter während der Sommerferien in den Räumlichkeiten des Amtes spielen und sind so während der Arbeitszeit ihrer Eltern gut aufgehoben. So werden die Ferien nicht langweilig und die Eltern, die arbeiten müssen, wissen ihre Kinder in guten Händen.

Die Gleichstellungsbeauftragte Mathilde Weirather rief dieses Angebot 1992 ins Leben und erhält dafür bis heute sehr viel positive Resonanz. Mittlerweile ist die Ferienbetreuung eine Selbstverständlichkeit geworden: „Es gibt viele Kollegen, die ohne unsere Kinderbetreuung Schwierigkeiten hätten, die Zeit der Sommerferien zu überbrücken.“

Das Landratsamt setzt mit diesem Service für seine Mitarbeiter ein kontinuierliches Zeichen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Bereits im September 2013 wurde die Behörde auch mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet. „Es ist wichtig, dass wir unsere Mitarbeiter unterstützen und ihnen den Druck nehmen, händeringend nach anderweitigen Unterbringungsmöglichkeiten für ihre Kinder in den Ferien zu suchen“, erklärt Landrat Martin Sailer, der den Ferienkindern heute Kuchen und Gummibärchen mitgebracht hat.

Für eine gute und zuverlässige Betreuung sorgen in diesem Jahr Jasmin Steidl und Lukas Stohr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.