Erneuter Angriff auf Büro der LINKEN in Augsburg

Angriff auf Büro der LINKEN

Das Büro der LINKEN in Augsburg wurde am Wochenende erneut angegriffen. Dabei wurden, wie bereits Ende Februar, Türe und Schloss beschädigt.


Bundestagskandidat Frederik Hintermayr erklärt dazu: „Wir haben sofort die Polizei alarmiert. Für uns ist klar, dass der Angriff politisch motiviert ist.“ Erst letzte Woche wurde in Nürnberg die Geschäftsstelle der LINKEN angegriffen. „Diese Angriffe mitten Wahlkampf sollen uns einschüchtern und von der politischen Arbeit abhalten“, so Hintermayr. 
Die Botschaft in Richtung der Angreifer ist eindeutig: „Wir streiten für eine offene und solidarische Gesellschaft. Das passt den rechten Gewalttätern natürlich nicht. Wir lassen uns durch ihre stumpfe Gewalt aber nicht davon abhalten, unsere Positionen weiter offensiv zu vertreten.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.