Förderung für den Bahnhofsumbau ist gesichert

Die Förderung für den Bahnhofsumbau ist gesichert. Das gab der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gestern bekannt. Foto: Clarissa Beck

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt spielt Nikolaus. Als Geschenk für Augsburg vermeldete er gestern, dass der Umbau des Hauptbahnhofs ins Bundesprogramm nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) aufgenommen ist.

"Der Bund unterstützt die Länder, einen guten öffentlichen Nahverkehr sicher zu stellen. Ich freue mich, dass wir auch die Stadt Augsburg unterstützen können. Mit dem Umbau des Hauptbahnhofes zu einem Drehkreuz wird eine optimale Verknüpfung zwischen dem schienengebundenen innerstädtischen Öffentlichen Personennahverkehr, dem Schienenpersonennahverkehr und dem Schienenpersonenfernverkehr geschaffen."

In seinem Schreiben nennt Dobrindt eine Summe von 40 Millionen Euro. Dies ist der Bundesanteil aus der Förderung nach dem GVFG, allerdings liegt diesem Betrag ein zwei Jahre alter Antrag zugrunde. Über entsprechende Nachträge erhöht sich die Summe noch. Zudem fehlt der Länderanteil. Insgesamt beteiligen sich Bund und Land zu 83 Prozent an den förderfähigen Kosten. Derzeit sind 143,5 Millionen Euro als reine Baukosten veranschlagt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.