Grünes Landtagsmandat: Stephanie Schuhknecht möchte Christine Kamm beerben

Stephanie Schuhknecht will für den Landtag kandidieren. (Foto: fototeam dölzer)

Seit bekannt ist, dass die Landtagsabgeordnete Christine Kamm (Grüne) 2018 nicht mehr für den Landtag kandidieren wird, ist bei den Grünen die Nachfolge Kamms ein wichtiges Thema. Am Freitag hat Stadträtin Stephanie Schuhknecht ihre Partei offiziell über ihren Wunsch informiert, in die Fußstapfen Kamms zu treten.

Schuhknecht ist seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin für Kamm und sitzt zudem für die Augsburger Grünen im Stadtrat. "In den letzten drei Jahren als Stadträtin bin ich immer wieder an dieGrenze dessen gestoßen, was auf kommunaler Ebene gestaltet werden

kann. Besonders bei der Frage der kommunalen Finanzen ist dieAbhängigkeit von den höheren Ebenen enorm. Die Kommunen werden
bei den drängenden Zukunftsaufgaben viel zu oft im Regen stehen
gelassen. Dabei mangelt es nicht an Geld. Es wird nur an der falschen
Stelle ausgegeben und die kommunale Ebene mit zusätzlichen
Aufgaben überfrachtet und kaputt gespart", schreibt Schuhknecht in ihrer Bewerbung als Kandidatin.

Dabei ist Schuhknecht längst nicht einzige Bewerberin um die Nachfolge Kamms. Noch bevor Christine Kamm ihren Rückzug offiziell machte, hatte Kirsi Hofmeister-Streit angekündigt, sich um die Kandidatur im Augsburger Osten zu bemühen.

Von einer Kampfkandidatur möchte Schuhknecht aber nichts wissen. Für sie sei es einfach nur demokratisch, wenn es mehrere Bewerber gebe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.