IG Metall Augsburg ist zufrieden

Die IG Metall Augsburg bewertet das Ergebnis der Tarifverhandlungen in der bayerischen Metall-und Elektroindustrie als "einen guten Kompromiss, der den Beschäftigten effektive Einkommenserhöhungen bietet und Perspektiven für Weiterbildung und einen Altersausstieg sichert". So zieht die Gewerkschaft in einer Pressemitteilung Bilanz.

Michael Leppek, Geschäftsführer der IG Metall Augsburg, sagt: "Dieses Ergebnis wurde erst durch die vielen Warnstreiks möglich, denn nur hierdurch haben sich die Arbeitgeber deutlich bewegt." In Augsburg und Nordschwaben hatten seit dem 28. Januar insgesamt etwa 12 000 Beschäftigte in 24 Betrieben die Arbeit kurzzeitig niedergelegt.

Das Ergebnis: Eine Entgelterhöhung um 3,4 Prozent ab April und eine Einmalzahlung für Januar bis März 2015, eine Neufassung der tariflichen Altersteilzeit mit Verbesserungen vor allem für untere Einkommensgruppen sowie den stark diskutierten Einstieg in eine Bildungsteilzeit.

Die Tarifkommission der IG Metall Bayern entscheidet am 6. März über die Annahme des Verhandlungsergebnisses. Leppek rechnet mit einer breiten Zustimmung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.