In Augsburg deutlich zugelegt

Zum Ergebnis der LINKEN bei der Bundestagswahl 2017 erklärt Cengiz Tuncer,

Kreisvorsitzender der LINKEN in Augsburg: "Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erreicht DIE LINKE 9,2 Prozent und 69 Mandate, davon Sieben aus Bayern. Wir danken den Wählerinnen und Wählern und vor allem den vielen unermüdlichen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern. In Augsburg können wir besonders stolz auf unser Ergebnis sein und haben mit Frederik Hintermayr auf den richtigen Kandidaten gesetzt.

Frederik Hintermayr hat als Gesicht der Augsburger LINKEN erreicht, dass wir das Bundesergebnis von 9% in eine bayerische Stadt geholt haben. Das wäre vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen.

Unser Kandidat und die aktiven Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer haben dafür gesorgt, dass die Themen, die den Menschen unter den Nägeln brennen, auch Gegenstand des Wahlkampfes geworden sind. Auf den Straßen, im Internet, auf den Podiumsdiskussionen und an den Haustüren: Überall im Wahlkreis stand DIE LINKE für bezahlbare Mieten, mehr Personal in der Pflege, bessere Bildung und eine armutsfeste Rente. Wir sind der Gegenentwurf zur rechtsradikalen AfD, wir setzen auf Solidarität und Menschlichkeit statt auf Hass und Panikmache."
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.