Modular auch künftig im Wittelsbacher Park? Nun meldet sich der Kulturbeirat zu Wort

Der Kulturbeirat der Stadt Augsburg hat sich nun dafür ausgesprochen, das Modular in den kommenden Jahren wieder im Wittelsbacher Park stattfinden zu lassen.


 Vielfach wurde in den vergangenen Wochen und Monaten diskutiert, wo das Jugendfestival Modular künftig stattfinden soll. Der Standort im Wittelsbacher Park war zunächst wegen Naturschutzbedenken umstritten und wurde nun besonders von Anwohnern, die sich durch die laute Musik gestört fühlen, kritisiert. Nun hat sich der Kulturbeirat der Stadt Augsburg dafür ausgesprochen, das Festival von 2018 bis 2020 dennoch wieder im Park am Kongress zu veranstalten.

Den Kulturbeirat gibt es seit 2013. Er hat unter anderem die Aufgabe, den Kulturausschuss zu beraten und setzt sich aus Vertretern der Hochschule, des Theaters und verschiedener Vereine zusammen. Auch der Stadtjugendring, der das Modular veranstaltet, ist mit einem Sitz im Beirat vertreten.

Dem Kulturausschuss empfiehlt das Gremium also nun, das Festival auch in kommenden Jahren wieder im Wittelsbacher Park stattfinden zu lassen. Der bisher bestehende Maßnahmenkatalog zum Schutz des Wittelsbacher Parks und "die damit verbundenen Optimierungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Müllmanagement", seien vorbildlich umgesetzt worden, so der Beirat. "In Zusammenarbeit mit der Verwaltung soll ein zusätzlicher Maßnahmenkatalog für den Anwohnerschutz erarbeitet werden, um die Einwände von Anwohner ernst zu nehmen."

Um diese Maßnahmen zeitnah diskutieren zu können, spricht sich der Kulturbeirat außerdem für eine "schnellstmögliche Entscheidung der Standortfrage aus".
0
2 Kommentare
2.300
I.- M. Alefelder aus Augsburg - City | 22.10.2017 | 02:25  
28
Vanessa Dunekarke aus Augsburg - City | 22.10.2017 | 08:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.