Politische Diskussion mit Ulrike Bahr, MdB: Fluchtursachen

Wann? 22.04.2016 18:30 Uhr

Wo? Neue Stadtbücherei, Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg DE
Augsburg: Neue Stadtbücherei | Programm:
18.30 Uhr: Begrüßung und Einführung
Ulrike Bahr, MdB, Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

18.45 Uhr: "Fluchtursachen in den Herkunftsländern bekämpfen“
Gabriela Heinrich, MdB, Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Entwicklung

19.30 Uhr: Offene Diskussionsrunde

20.15 Uhr: Fazit und Schlusswort
Ulrike Bahr, MdB


Hintergrund:
Deutschland diskutiert über Flüchtlingspolitik. Kaum ein anderes Thema schlägt derzeit mehr Wellen. Dabei wird immer wieder das Argument laut, man müsse ja „nur die Fluchtursachen in den Herkunftsländern bekämpfen“. Was aber ist damit eigentlich gemeint?
Der Ausspruch erweckt zuweilen den Eindruck, dass es eine einfache und schnelle Lösung gibt, die uns hier in Deutschland die Verantwortung für die Flüchtlinge ab-nimmt. Doch dem ist nicht so. Flucht hat unterschiedliche Ursachen: Terror, Krieg, Armut, Hunger oder absolute Chancen- und Perspektivlosigkeit in der eigenen Heimat. Viele Menschen geben alles auf und begeben sich in Lebensgefahr, um ihren Familien ein besseres Leben zu ermöglichen. Die bewegenden Einzelschicksale bringen uns auf Tuchfühlung mit dem Elend in der Welt. Einem Elend, das für lange Zeit weit genug von uns entfernt war – nämlich jenseits des Mittelmeeres.
In der Entwicklungspolitik wird deutlich, dass nicht die flüchtenden Menschen selbst das Problem sind, sondern die Fluchtursachen! Um diese zu bekämpfen, braucht es vielfältige und aufeinander abgestimmte Lösungsansätze. Neben den wichtigen nationalen Maßnahmen müssen wir auch die langfristige und vor allem die internationale Perspektive im Blick behalten. Dabei geht es auch um die Frage: Welchen Beitrag können wir leisten, damit Menschen nicht fliehen müssen?
Die Arbeitsgruppe wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in der SPD-Bundestagsfraktion hat vor diesem Hintergrund ein umfassendes Positionspapier zum Thema Fluchtursachen beschlossen. Wir freuen uns, dazu mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.