US-Wahl: Was Abraham Lincoln in Augsburg dazu sagt

Dieser Hornochse hat mutmaßlich den gleichen Friseur wie Donald Trump. Wir finden: Ein passendes Symbolbild.
StadtZeitung: Mr. Lincoln, was machen Sie in unserer Redaktion?

Abraham Lincoln: Als ich vom Ergebnis der US-Wahlen erfahren habe, bin ich so lange im Grab routiert, dass es mich über den großen Teich bis hierher nach Bayerisch Schwaben katapultiert hat. Und nun beantrage ich hier Asyl.

StadtZeitung: Wie erklären Sie sich dieses Ergebnis?

Abraham Lincoln: Die Menschen beschäftigen sich in diesem Internet einfach zu viel mit Cats and Kardashians. Früher war alles besser.

StadtZeitung: Apropos früher: Wäre ein Bürgerkrieg eine Option?

Abraham Lincoln: Da ich inzwischen altersmilde bin: Nein.

StadtZeitung: Was haben Sie persönlich nun vor?

Abraham Lincoln: Ich werde mir ein schönes Grab auf dem Augsburger Westfriedhof aussuchen. Und versuchen, das alles zu vergessen.

Anmerkung der Redaktion: Das Interview ist freilich fiktiv. Aber wohl nicht halb so absurd wie die Realität.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.