Was Farbe ausmachen kann

Die Keimfarben GmbH sorgt durch ihre Aufträge und den neuen Tischkicker gleichermaßen für gute Laune in der Augsburger Tagesstätte für psychische Gesundheit. (Foto DWA/Ulrike Meißner)
Augsburg: Tagesstätte für psychische Gesundheit |

Die Augsburger Tagesstätte für psychische Gesundheit füllt seit 2003 Dispersionsfarben von Keimfarben ab. Das bringt Struktur in den Alltag der Tagesstättenbesucher und ist auch für den Auftraggeber lohnend. Als Dank spendete Keimfarben der Einrichtung einen Kicker.

Seit 14 Jahren ist die Tagesstätte für psychische Gesundheit der Diakonie Augsburg bereits ein verlässlicher Partner für die Kleinabfüllungen der Keimfarben GmbH. Um sich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken, spendete der Farbenspezialist aus Diedorf der Tagesstätte Augsburg einen Turniertischkicker. Der wurde nun mit Logo versehen in die Böheimstraße geliefert, wo die Besucher schon sehnsüchtig auf ihn warteten.
Wolfgang Listle, zuständig für Produktion und Betriebstechnik bei Keimfarben, betonte bei der Übergabe in der Tagesstätte, dass „diese Spende durch die motivierte Arbeit Ihrer Leute bei der Abfüllung von Keimfarben-Produkten realisiert werden konnte. Sie machen Ihre Arbeit sehr gut!“

Die sozialpsychiatrische Einrichtung des Diakonischen Werks Augsburg bietet regelmäßigen Besucherinnen und Besuchern kreative und hauswirtschaftliche Beschäftigungsmöglichkeiten und Arbeitstherapie an. Als die Keimfarben GmbH 2003 auf der Suche nach einem Abfüller war, gelangte sie auf Umwegen auch zur Tagesstätte. Die ist seither Alleinabfüller für die 1-kg- bzw. 1000-ml-Verpackungen zwölf verschiedener Keim-Dispersionsfarben für innen und außen.

Wolfgang Listle und Boris Scherf, Disponent für Abfüllung bei Keimfarben, weihten den neuen Kicker gleich mit den Tagesstättenbesuchern Claudia Wirth und Hans-Peter Straub ein. „Es fasziniert einen. Man ist gleich zehn Jahre jünger“, schwärmte Listle. Carina Gebele, die Leiterin der Tagesstätte, sieht den Kicker als Aufwertung für die Arbeitstherapie und auch unter dem Aspekt der Gesundheitsförderung. Gerade bei der Farbenabfüllung sitzt man viel. Hier bietet der Kicker einen guten Ausgleich. Listle betont, wie wichtig auch das gemeinschaftliche Spiel sei. Für eine geplante neue Produktion denkt er bei der Abfüllung erneut an die Tagesstätte: „Wir sind sehr zufrieden mit Ihrer Arbeit. Man merkt die Motivation der Mitarbeiter.“

Informationen zum Diakonischen Werk Augsburg finden Sie unter www.diakonie-augsburg.de.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.