120 Reiter auf 850 Pferden

Das Sommerreitturnier auf Gut Fohlenhof ist heuer bereits im 45. Jahr ein gerne angepeiltes Ausflugsziel für die gesamte Familie und alle Pferdeliebhaber. Von Donnerstag bis Sonntag, 4. bis 7. Juni, messen sich auf der idyllisch gelegenen Anlage an der Fohlenhofstraße 89 namhafte Reitsportler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in 18 Prüfungen der Klasse L bis S***.

Spannung pur bieten die acht Springprüfungen der schwersten Klasse, darunter zwei Springen der Klasse S***. Hier werden die Latten hoch gelegt. Springreiter, die den Parcours mit den Hindernissen von bis zu 1,50 Meter Höhe fehlerfrei überwinden, haben die Chance, sich ein Stück vom Preisgeld-Kuchen aus der insgesamt ausgeschriebenen Summe über 40 000 Euro zu sichern.

Am Samstag steht der "Kleine Preis" mit dem ersten S***-Springen auf dem Programm. Der "Große Preis" lockt Jahr für Jahr Massen von Besuchern an und der Wettbewerb am Sonntag dürfte auch in diesem Jahr an Spannung kaum zu überbieten sein. Außerdem konnte sich der RV Fohlenhof wieder die begehrten Qualifikationen zum Bundeschampionat sichern. Die Sportler präsentieren den Richtern hier ihre jungen Pferde von deren allerbesten Seite.

Insgesamt machen sich 120 Reiter mit 850 Pferden auf den Weg nach Königsbrunn, um auf der Anlage gegeneinander anzutreten.

Laura Afflerbacht (1. Vorsitzende des RV Gut Fohlenhof) und ihr fleißiges Team sind seit Wochen auf den Beinen und haben in ihrer Freizeit keine Mühen gescheut, um das Sportereignis wie schon in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Erlebnis zu machen. Auf dem neu präparierten und großzügig angelegten Springplatz mit einer Größe von 6000 Quadratmetern finden Pferde und Reiter an den vier Turniertagen hervorragende Bedingungen für einen reibungslosen Ablauf vor.

Lokalmatador Patrick Afflerbach und seine Schwester Anne, Vereinskamerad Nanni Jennissen, Michael Wörle, Amelie Empl und Richard Gardner werden in den schwersten Springprüfungen in den Parcours einreiten, ebenso Konkurrenten aus dem Umland: darunter Morten Gram (Augsburg) Wolfgang Puschack (Bonstetten), Maximilian Ziegler (Meitingen), Maximilian Weishaupt (Jettingen), Alexander Wenzel (Ettringen), Peter Aigner (Augsburg), Werner Ehinger (Lützelburg) und Michael Bogenhauser (Fischach).

Und wem der Magen knurren sollte, der kann sich mit frisch zubereiteten Köstlichkeiten verwöhnen.

Mehr Informationen gibt es im Internet abzurufen unter www.rv-fohlenhof.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.