AEV - EHC Wolfsburg 4:3

Zu den Verletzten Evan Trupp, Adrian Grygiel und Jonathan Boutin kamen im Lauf des Spiels gegen Wolfsburg David Stieler und TJ Trevelyan dazu, und der AEV lag nach gut sieben Minuten 0:2 hinten. Gegen ein taktisch gut eingestelltes und effektives Team wie das von Pavel Gross ist ein Zurückkommen ein Ding der Unmöglichkeit - aber Augsburg fightete zurück, blieb bei Scharmützeln cool und drehte das Spiel. 4:3 hieß es nach harten sechzig Minuten - und die verbliebenen Spieler durften sich feiern lassen.

zum Spielbericht
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.