Alfred Finnbogason: "Persönlich war der Treffer sehr wichtig für mich"

"Ein Stürmer wird immer an seinen Toren gemessen, und bei einem neuen Verein früh zu treffen ist besonders wichtig für das Selbstvertrauen" (Foto: Klaus Rainer Krieger)

Um Millimeter verpasste der FC Augsburg einen Heimsieg gegen M'gladbach. In der Nachspielzeit scheiterte Alfred Finnbogason am Pfosten. Mit dem 2:2-Unentschieden nach Rückstand kann der FCA trotzdem zufrieden sein. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel.

Paul Verhaegh: "Vielleicht kann man sagen, dass wir zwei Punkte liegen gelassen haben, doch insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung, auch wenn wir dem Sieg etwas näher waren. Vor der Pause waren die Chancen ausgeglichen, doch Gladbach hat geführt. Nach dem Wechsel haben wir noch einmal eine Schippe draufgelegt und das Spiel gedreht. Mit etwas Glück gehen wir sogar als Sieger vom Platz nach dem Pfostentreffer von Alfred Finnbogason in der Nachspielzeit."

Dominik Kohr: "Wir haben defensiv gut gearbeitet und in der Offensive trotzdem Chancen herausgespielt. Wir waren physisch stark und haben 90 Minuten Vollgas gegeben, trotz der schweren Spiele in den letzten Wochen."

Alfred Finnbogason: "Persönlich war der Treffer sehr wichtig für mich. Ein Stürmer wird immer an seinen Toren gemessen, und bei einem neuen Verein früh zu treffen ist besonders wichtig für das Selbstvertrauen. Schade, dass es am Ende nicht mit einem zweiten Tor und mit dem Sieg geklappt hat. Manchmal liegt ein Sieg eben nur Millimeter entfernt. Trotzdem können wir mit unserem Spiel sehr zufrieden sein."

Caiuby: "Insgesamt war die Partie sehr ausgeglichen, beide Teams waren gut im Spiel und hatten ihre Chancen. Am Ende haben wir die zwei Punkte eher verloren, da wir mit ein bisschen Glück noch die Siegtreffer hätten erzielen können. Aber trotzdem gibt uns das Spiel weiteres Selbstvertrauen."

Halil Altintop: "Wir waren von Beginn an richtig gut im Spiel und hatten einige Chancen, um das Spiel für uns zu entscheiden. Wenn wir aber diese Leistung Woche für Woche abrufen können, dann werden wir auch unser Ziel erreichen."

von pm
0
1 Kommentar
88
Max Kaiser aus Augsburg - City | 29.02.2016 | 17:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.