Altintop zu Europa: "Es kribbelt schon ein bisschen"

Der Countdown bis zum ersten Spiel in der Europa League läuft. Einer, der den Gegner kennt und selbst schon gegen Athletic Bilbao auf dem Platz stand, steht dem FCA Rede und Antwort. Halil Altintop schied zwar mit Trabzon 2011 in den Play-Offs gegen die Basken aus, erinnert sich aber noch gut an die Metropole, die Mannschaft und ihre Fans.

Halil, du bist ein alter Hase im Fußball-Geschäft und hast schon alle Wettbewerbe gespielt – mit dem FCA darfst du jetzt aber zum ersten Mal internationale Luft schnuppern. Kribbelt es da auch ein bisschen wie beim ersten Date?

Altintop: (lacht) Klar kribbelt es ein bisschen. Wir freuen uns alle wahnsinnig, am Donnerstag unser erstes Gruppenspiel in der Europa League zu bestreiten. Die Truppe hat sich das hart erarbeitet und wir werden das in vollen Zügen genießen.

Kannst Du Dich an den 18. August 2011 erinnern?

Altintop: Ich erinnere mich tatsächlich noch an dieses Spiel. In den Play-Offs für die Europa League mussten wir gegen Bilbao ran. Es war eine interessante, aber sehr intensive Partie. Uns erwartet dort eine tolle Kulisse und ein Team, das auf Champions-League-Niveau spielen kann.

Erzähl mal, wie war die Atmosphäre da?

Altintop: Die Atmosphäre im San Mamés ist sehr besonders. Das ganze Stadion steht hinter der Mannschaft und treibt sie 90 Minuten lang an. Diesen Support zahlen die Spieler mit tollen Leistungen und äußerst attraktivem Fußball zurück – dafür sind sie auch bekannt.

Die Fans von Athletic gelten als ausgesprochen fanatisch, wie hast Du das wahrgenommen?

Altintop: In der Begegnung damals agierte Bilbao sehr offensiv und hatte jede Menge Chancen. Da bekommt man die Stimmung im Stadion dann natürlich extrem mit, weil die Fans jede Situation leben und so unglaublich mitfiebern. Es herrschte schon eine tolle Atmosphäre während des Spiels.

Bilbao hat eine außergewöhnliche Mannschaft, denn es stehen dort ausschließlich Spieler mit baskischer Herkunft im Kader. Hat es sich in irgendeiner Weise bemerkbar gemacht, dass Athletic Bilbao „anders" ist als andere spanische Klubs?

Altintop: Genau deshalb sind die Fans wahrscheinlich so fanatisch. Dass dort nur Basken spielen, macht diese Mannschaft einmalig. Dennoch ist so eine Heimatverbundenheit eines Vereins in der Fußballwelt außergewöhnlich.

Der Gesamtmarktwert von Athletic wird mehr als doppelt so hoch eingeschätzt wie der des FCA. Spiegelt das die Kräfteverhältnisse wider?

Altintop: Von Marktwerten halte ich persönlich nicht besonders viel, denn ginge es nach denen, hätten wir letzte Saison nicht Fünfter werden dürfen. Wir haben bewiesen, dass trotz weniger finanzieller Mittel sportlicher Erfolg möglich ist. Deshalb werden wir am Donnerstag mutig aufspielen, denn verstecken brauchen wir uns dort nicht.

Wenn ihr das gleiche Engagement und die Leidenschaft wie im Derby beim FC Bayern München an den Tag legt, darf man sich als FCA-Fan aber was ausrechnen. Oder?

Altintop: Definitiv. Aber wir können noch einen Tick mutiger sein. Wir müssen selbst mehr agieren, anstatt nur zu reagieren. Dass wir das können, haben wir in den letzten Jahren bewiesen, da müssen wir weiter anknüpfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.