Bobadilla zum Saisonauftakt dabei

(Foto: fcaugsburg.de)

Der FC Augsburg kann im ersten Saisonspiel auf Angreifer Raul Bobadilla setzen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den 28-Jährigen nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel der Lizenzligen sowie einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt.

Bobadilla wurde in der Nachspielzeit des Bundesligaspiels des FCA gegen Hannover 96 am 16. Mai 2015 von Schiedsrichter Felix Zwayer des Feldes verwiesen.

Die Sperre ist bereits verbüßt, weil Raul Bobadilla am 34. Spieltag in der Partie bei seinem Ex-Club Borussia Mönchengladbach nicht zum Einsatz gekommen war.

Damit steht Bobadilla Trainer Markus Weinzierl im ersten Meisterschaftsspiel des FCA gegen Hertha BSC, das am Samstag, 15. August, (15.30 Uhr) in der WWK ARENA angepfiffen wird, zur Verfügung. „Es ist gut, dass Raul durch dieses Urteil gleich zum Saisonauftakt wieder spielberechtigt ist“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.
0