Empfang der Stadt Augsburg für die Olympioniken 2016 aus Augsburg

Perlachturm und Augsburger Rathaus
 
von links Hannes Aigner, Dr. Kurt Gribl, Michael Teuber, Sideris Tasiadis
 
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Augsburg, von links Dr. Kurt Gribl, Michael Teuber, Hannes Aigner, Sideris Tasiadis
Augsburg: Augsburger Rathaus | Empfang der Stadt Augsburg für die Olympioniken 2016 aus Augsburg
- In Rio de Janeiro waren ja vier Augsburger Slalomkanuten am Start, sowie ein Fußballer und ein Paralympic Straßenradfahrer mit super Ergebnissen.
Olympionike stand im Altgriechischen für einen Sieger bei den Olympischen Spielen. In Abweichung zur etymologischen Bedeutung werden heute alle an Olympischen Spielen teilnehmenden Sportler so bezeichnet und somit Olympionike mit Olympiateilnehmer gleichgesetzt (laut Wikipedia).
Der Oberbürgermeister der Stadt Augsburg, Dr. Kurt Gribl, hatte die erfolgreichen Olympioniken eingeladen und es konnten terminlich daran teilnehmen: Hannes Aigner (AKV), Sideris Tasiadis (Kanu Schwaben), Michael Teuber, frischgebackener Olympiamedaillengewinner bei den Paralympics (BSV München Straßenradsport und Bahnradsport Lechhausen), terminlich wegen Urlaub verhindert die Kanutin Melanie Pfeifer (Kanu Schwaben) und trainingsbedingt der FCA Fußballer Philpp Max (Silbermedaillengewinner 2016 Rio). Und nicht zu vergessen, die Schwabenkanutin Stefanie Horn (sie startet ja für Italien und belegte in Rio den achten Platz*).
In seiner Ansprache betonte Dr. Kurt Gribl die Faszination der Olympischen Spiele: „Es ist der Traum eines jeden Sportlers, Teil dieser großartigen Idee zu sein“. Die Slalomkanuten – Aushängeschild der Stadt Augsburg mit vielen gewonnenen Medaillen – hatten ja vom DKV Team Rio von fünf möglichen Kanuten drei Augsburger Teilnehmer an den Olympiastart gebracht – fuhren diesmal in Rio hauchdünn an einem Medaillenplatz vorbei (die Plätze vier, fünf und sieben waren die Resultate von Hannes, Sideris und Melanie). Aus London 2012 haben Hannes und Sideris aber bereits die Bronze- und Silbermedaille mitgebracht, doch diesmal fehlte das bewusste letzte Quäntchen Glück zum Medaillenrang, hauchdünn zwar nur entfernt, wobei die Leistungen der drei Slalomkanuten schon sehr stark waren im Finale der besten Kanuten der Welt! Dies betonte der Oberbürgermeister in seiner Ansprache: „Sie alle haben Augsburg nicht nur sportlich hervorragend, sondern auch auf höchst sympathische Weise repräsentiert“. Für ihre Leidenschaft, ihre Ausdauer und ihren sportlichen Ehrgeiz sprach er ein tolles Lob aus: „Sie sind echte Vorbilder für viele und vor allem für junge Menschen, Sie alle dürfen sich als Gewinner fühlen.“ Ein tolles Lob von unserem Oberbürgermeister.
Die Stadt Augsburg hatte für den in Rio de Janeiro tödlich verunglückten DKV Trainer (Damentrainer) Stefan Henze ein Kondolenzbuch ausgelegt. Dr. Kurt Gribl kannte zwar Stefan Henze, aber nicht nah genug, jedoch er hat ihn als fairen und immer stark motivierten Trainer und auch Sportler in Erinnerung. Der Oberbürgermeister sprach seiner Familie, seinen Freunden und Trainerkollegen seine tiefe Anteilnahme aus. Für den anwesenden DKV Bundestrainer Thomas Apel (Trainer Herren Kajak Einer) war der Eintrag in das Kondolenzbuch besonders schwer, denn er war ja auch in Rio vor Ort und das gesamte DKV Team sowie bei den bisher von Stefan betreuten Kanutinnen bzw. Kanuten wird momentan alles versucht, wieder in den normalen Alltag zurückzukehren. So tankt jetzt beispielsweise Melanie Pfeifer im Urlaub wieder neue Kraft und Energie für die kommenden Wochen und Monate.
Freud und Leid sind also hier bei den olympischen Spielen 2016 sehr nah beieinander gewesen.
Schwaben Frohnatur Sideris - wir konnten Sideris Tasiadis – den Canadier Einer Spezialisten und seit 2011 ununterbrochener Deutscher Meisterbei den C 1 Herren – (er holte sich 2016 seinen sechsten Deutschen Meistertitel in Folge) befragen, was seine nächsten Pläne sind: „Jetzt geht es erstmal ans Lernen, denn ich habe jetzt dann meine Abschlussprüfungen zu absolvieren“. Ende Januar 2017 wird Sidi seine Ausbildung bei der Bayerischen Polizei abschließen. Also bereitet er sich nach seinem Urlaub nunmehr intensiv darauf vor und das Kanutraining wird in einiger Zeit ja auch wieder intensiviert, darauf freut er sich schon wieder.
Der mehrfache Goldmedaillengewinner Michael Teuber (Paralympic Gold: 5-fach im Straßenradsport Einzelzeitfahren) hatte seine Goldmedaille mitgebracht, „ganz schön schwer ist diese Goldmedaille“, so OB Dr. Kurt Gribl.
Anschließend erfolgte der Eintrag ins „Goldene Buch“ der Stadt Augsburg und alle Teilnehmer bekamen noch ein Geschenk der Stadt Augsburg überreicht.
Ein schöner, würdevoller Empfang im Fürstenzimmer im Augsburger Rathaus ging mit vielen persönlichen Gesprächen zu Ende. Isa Winter-Brand / DKV Vizepräsidentin reiste extra nach Augsburg an, um dem Empfang beizuwohnen.
2020 finden die olympischen Sommerspiele in Tokio / Japan statt, wir sind jetzt schon gespannt, wer in vier Jahren aus Augsburg an den Start gehen wird. Slalomkanuten sind sicher wieder dabei, denn die hart umkämpften Startplätze sind immer heiß begehrt von den Augsburger Kanutinnen und Kanuten.
Erinnern wir uns an die Olympischen Sommerspiele von 1992 – 2016:
Disziplin Kanuslalom – alle Kanu Schwaben Mitglieder – Ausnahme Hannes Aigner / AKV

Überblick auf sieben olympischen Sommerspiele und zwei Jugend Olympische Spiele:

Olympionike: 5. Platz Sideris Tasiadis / Kanuslalom in Rio / Brasilien
Olympionike: 4. Platz Hannes Aigner / Kanuslalom in Rio / Brasilien
Olympionikin: 7. Platz Melanie Pfeifer / Kanuslalom in Rio / Brasilien
Olympionikin: 8. Platz Stefanie Horn / Kanuslalom in Rio / Brasilien*

Anschließend nur Medaillenränge aufgelistet – weitere Schwabenkanuten waren aber am Start:
Olympisches Silber 2012 durch Sideris Tasiadis / Kanuslalom in London / GBR
Olympisches Bronze 2012 durch Hannes Aigner / Kanuslalom in London/GBR
Olympisches Gold 2008 durch Alexander Grimm / Kanuslalom in Peking / CHN
Olympisches Gold 1996 durch Oliver Fix / Kanuslalom in Atlanta / USA
Olympisches Gold 1992 durch Elisabeth Micheler-Jones in Barcelona / ESP
Olympisches Silber 1972 durch Gisela Grothaus in Augsburg / GER (FRG)
Jugend Olympische Spiele in Singapur 2010 Silber durch Dennis Söter im C 1 Herren
Jugend Olympische Spiele in Nanjing / China 2014 Bronze durch Birgit Ohmayer im C 1 Damen
Jugend Olympische Spiele in Nanjing / China 2014 vierter Platz durch Selina Jones im K 1 Damen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.