Esswein verlässt den FC Augsburg - Jonathan Schmid kommt

Der FC Augsburg hat am Freitag eine Veränderung im Kader für die am Samstag mit dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg beginnende Saison vorgenommen. Vom Liga-Konkurrenten 1899 Hoffenheim wechselt Offensivspieler Jonathan Schmid zum FCA. Er hat nach erfolgreichem Medizincheck am Freitag einen Vier-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterzeichnet.

Dafür verlässt Alexander Esswein, der beim FCA nur noch einen Vertrag bis zum Sommer 2017 besaß, den Klub und schließt sich Hertha BSC an. Über die Ablösemodalitäten wurde zwischen dem FCA und den anderen Vereinen Stillschweigen vereinbart.

„Ich sehe beim FC Augsburg eine sehr gute Perspektive, sowohl für den Verein,
aber auch für meine persönliche Entwicklung. Daher freue ich mich, dass der
Wechsel noch vor dem Saisonstart geklappt hat“, sagt der 26-jährige Franzose,
der in der letzten Saison in 23 Spielen vier Tore für Hoffenheim erzielte. Davor
war Schmid seit 2011 für die Lizenzmannschaft des SC Freiburg aktiv (131
Spiele, 22 Tore).

„Nachdem es mit der Verpflichtung von Jonathan Schmid geklappt hat, können
wir den Wechselwunsch von Alex Esswein respektieren“, sagt FCAGeschäftsführer
Stefan Reuter. „Wir freuen uns, dass wir mit Jonathan Schmid einen torgefährlichen Spieler für uns gewinnen konnten, der seine Fähigkeiten in der Bundesliga in den letzten Jahren schon unter Beweis gestellt hat. Er wird unserer Mannschaft mit seinen Qualitäten weiterhelfen.“

„Ich hatte eine super Zeit beim FC Augsburg, möchte nun aber eine neue Herausforderung in Berlin suchen. Daher bedanke ich mich bei allen Verantwortlichen, dass mir diese Chance gegeben wird“, begründet Alex Esswein seinen Wechselwunsch. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.