FC Augsburg: Dirk Schuster will in Leipzig Zählbares mitnehmen

(Foto: Oliver Rieß)

Nach dem ersten Heimsieg gegen den SV Darmstadt 98 hat der FC Augsburg vor der Länderspielpause noch Aufsteiger Rasenballsport Leipzig vor der Brust (Freitag, 30. September, 20.30 Uhr). Trainer Dirk Schuster blickte vor der Partie zurück und sprach über...


... die Verletzung von Raul Bobadilla:
"Wir haben uns riesig gefreut, dass wir endlich den ersten Dreier in einem Heimspiel einfahren konnten. Auf der anderen Seite ist es ziemlich bitter, dass wir im dritten Spiel nacheinander einen Spieler wegen eines Fouls auswechseln mussten. Es ist schon ein Schlag ins Gesicht, dass uns jetzt drei Stammspieler längerfristig fehlen werden. Aber wir müssen jetzt schauen, dass wir die drei Ausfälle so gut wie möglich abfedern. Hierzu werden jetzt andere Spieler ihre Chance bekommen."

... das Spiel gegen Rasenballsport Leipzig: "Der Verein ist von der Deutschen Fußball-Liga zugelassen worden und hat dadurch auch die Berechtigung in der Bundesliga zu spielen. Wir wollen jetzt am Freitagabend in Leipzig bestehen und etwas Zählbares mitnehmen, um mit einem guten Gefühl in die Länderspielpause zu gehen."

... die Stärken der Leipziger Mannschaft: "Sie sind sehr schnell im Umschaltspiel, pressen sehr hoch und versuchen den Gegner zu Fehlern zu verleiten. Das wird eine schwierige Aufgabe für uns, aber wir werden natürlich alles versuchen, um auch selbst gefählich nach Vorne spielen zu können und das ein oder andere Tor zu schießen."

von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.