FC Augsburg: Dirk Schuster will RB Leipzig knacken

Im ersten Freitagabend-Spiel der Saison muss der FC Augsburg um 20.30 Uhr bei Rasenballsport Leipzig ran. Trainer Dirk Schuster sieht die Sachsen dabei in der Favoritenrolle.

Die Leipziger bezeichnet Schuster als eine Umschaltmannschaft: "Sie versuchen, mit wenigen Ballkontakten schnell nach vorne zu kommen und so gegen einen ungeordneten Gegner Chancen zu kreieren." Mit all der Qualität im Kader sieht Schuster den Gegner in der klaren Favoritenrolle.

Also ein schweres Auswärtsspiel für die Fuggerstädter, bei denen das Trainerteam neben den Langzeitverletzten auch auf Jan Moravek verzichten muss. Dieser klagte nach der Partie gegen Leverkusen über Beschwerden, die nun noch näher diagnostiziert werden müssen. Alfred Finnbogason dagegen, der unter der Woche mit leichten muskulären Problemen zu kämpfen hatte und am Mittwoch nur eine lockere Laufeinheit absolvierte, wird im Kader stehen. Als Ersatz für den verletzten Raul Bobadilla auf der Mittelstürmerposition wird U23-Talent Julian Günther-Schmidt die Reise antreten.

Für den 22-Jährigen eine große Sache und neue Erfahrung, erstmals dabei zu sein. Darin hat Mittelfeldspieler Halil Altintop dagegen Routine, auch wenn er in dieser Saison noch nicht in der Startelf stand. "Natürlich ist das für mich nicht ganz befriedigend und ich wünsche mir mehr Einsatzminuten. Aber wer mich kennt, weiß auch: Ich ordne mich dem Erfolg voll unter und vertraue darauf, dass das Trainerteam die richtigen Spieler für den Erfolg der Mannschaft aufstellt." Er sei außerdem zuversichtlich, demnächst wieder zu mehr Einsätzen zu kommen. Das bestätigt auch Schuster: "Halil braucht im Moment nur etwas Geduld." Der Trainer schätzt Altintop als "absolute Führungsfigur – auf und neben dem Platz."

Nun liegt jedoch der Fokus bei Schuster, Altintop und dem Rest des FC Augsburg auf dem kommenden Spiel in Leipzig. "Ich bin mir sicher, dass Leipzig alles daran setzen wird, zu gewinnen", prophezeit Schuster. "Ich denke aber, wir haben in der Analyse ein paar Punkte entdeckt, an denen wir sie knacken können."



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.