FC Augsburg: Dominik Kohr erstmals für die U21-Auswahl Deutschlands nominiert

Nach nur einem Spieltag steht schon wieder die erste Unterbrechung an. Grund: Die Länderspielpause. Dabei sind auch acht FCA-Profis mit ihren Nationalteams unterwegs. Seinen Einstand feiern kann dabei Dominik Kohr, der erstmals für die U21-Auswahl Deutschlands nominiert wurde.

Neu-Bundestrainer Stefan Kuntz, der Horst Hrubesch als Trainer des deutschen U21-Nachwuchses beerbt, nahm Dominik Kohr in den Kader für die kommenden zwei Partien auf. Dabei trifft Deutschland zunächst am Freitag, 2. September, in einem Freundschaftsspiel auf die Slowakei, ehe am Dienstag, 6. September, in Seinäjoki das EM-Qualifikationsspiel gegen Finnland auf dem Programm steht. In Qualifikationsgruppe 7 steht Deutschland derzeit ohne Punktverlust auf Platz eins.

Ebenfalls für die U21-Mannschaft seines Landes nominiert ist Albian Ajeti. Er trifft in der EM-Qualifikation zunächst am Freitag, 2. September, auf Kasachstan, am Dienstag, 6. September, geht es zur Partie nach Sarajewo gegen Bosnien und Herzegowina. In Gruppe 9 rangieren die Schweizer nach fünf Spielen auf Tabellenplatz zwei.

Auch Marwin Hitz ist erneut für die Schweizer Nati nominiert worden und reist dazu nach Basel. Denn dort findet am Dienstag, 6. September, das erste Qualifikationsspiel für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland statt. Die Eidgenossen bekommen es dabei sofort mit einem Schwergewicht zu tun, Auftaktgegner in Gruppe B ist Europameister Portugal.

Ebenfalls in die WM-Quali startet Linksverteidiger Konstantinos Stafylidis mit der griechischen Nationalmannschaft. Vor dem ersten Aufeinandertreffen am Dienstag, 6. September, mit Gibraltar - die Partie wird im portugiesischen Faro ausgetragen - steht außerdem noch ein Freundschaftsspiel in den Niederlanden an.

Nach dem überaus erfolgreichen Abschneiden bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich will Alfred Finnbogason mit der isländischen Auswahl nun auch erstmals an einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Dazu gilt es zunächst im ersten Qualifikationsspiel am Montag, 5. September, die Hürde Ukraine zu nehmen.

In der asiatischen WM-Qualifikation läuft im Gegensatz zu Europa bereits die dritte Qualifikationsrunde. In zwei Gruppen spielen je sechs Teams um je zwei fixe Startplätze bei der Weltmeisterschaft. Zum Auftakt der 3. Runde spielen Ja-Cheol Koo und Dong-Won Ji mit Südkorea am Donnerstag, 1. September, gegen China, am Dienstag, 6. September folgt dann die Partie gegen Syrien. Aufgrund des anhaltenden Bürgerkriegs in Syrien wird die Partie aus Sicherheitsgründen in Macau ausgetragen.

FCA-Neuzugang Takashi Usami greift ebenfalls mit Japan ins Spielgeschehen der WM-Qualifikation ein und trifft zunächst am Montag, 1. September, auf die Vereinigten Arabischen Emirate. Die zweite Partie findet schließlich am Dienstag, 6. September, in Thailand statt.
0
1 Kommentar
7
Dieter Fuchs aus Emersacker | 30.08.2016 | 14:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.