FC Augsburg: Europa-League-Konkurrent FC Liverpool

Der FC Augsburg startet in eine historische Woche. Am Donnerstag, 18. Februar, (21:05 Uhr) steht für den FCA das Sensationsspiel in der K.O.-Phase der UEFA Europa League gegen den FC Liverpool an. Das ist Grund genug, den anstehenden Gegner mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die "Scousers" laufen seit Beginn der Premier League-Saison den Erwartungen hinterher. Die Liverpooler starteten noch unter Trainer Brendan Rodgers in die Saison 2015/16. Die ersten Premier League-Spiele lieferten jedoch nicht die erhofften Ergebnisse. So stand der FC Liverpool am achten Spieltag nach dem Stadtderby gegen den FC Everton (1:1) auf Platz zehn. Kurz darauf trennte sich der Klub von Trainer Rodgers. Nach der Entlassung des Nordiren kam es auch bei den Engländern zu einem kleinen historischen Moment. Zum ersten Mal übernahm ein deutscher Trainer das Amt beim FC Liverpool, Jürgen Klopp.

Mit Hilfe des Ex-BVB-Trainers wollten die "Reds" wieder Angriff auf die Meisterschaft nehmen, denn seit 1990 hat der FC Liverpool keinen Premier League-Titel mehr geholt. Doch wenige Monate nach Beginn der Ära-Klopp wurde deutlich, dass es auch in dieser Saison wohl nichts mehr mit der Meisterschaft wird. In den letzten fünf Partien konnte Liverpool nur einen Sieg einfahren und steht aktuell mit 38 Punkten auf Platz neun.

In der Premier League verlor die Mannschaft von Jürgen Klopp gegen Tabellenführer Leicester City 0:2 durch zwei Tore von Toptorschütze Jamie Vardy. Im darauffolgenden Ligaduell gegen den AFC Sunderland verspielte man noch eine 2:0-Führung und kassierte in der 82. und 89. Minute die Tore zum 2:2-Endstand. Am vergangenen Spieltag tankten die "Reds" gegen Tabellenschlusslicht Aston Villa jedoch wieder Selbstvertrauen. Mit dem hohen 6:0-Erfolg im Rücken, reist der FC Liverpool in die WWK ARENA.

Auch im FA Cup (englischer Pokal) gibt es für die "Reds" diese Saison keinen Titel mehr zu gewinnen. Gegen West Ham United schied der FCL in der vierten Runde im Wiederholungsspiel aus. Nach dem torlosen Unentschieden an der Anfield Road schossen die "Hammers" in London in der Nachspielzeit der Verlängerung das spielentscheidende 2:1.

Im dritten Wettbewerb, in der Europa League, hat der FC Liverpool unter Jürgen Klopp noch keine Niederlage (zwei Siege, zwei Unentschieden) eingefahren und hat sich mit zehn Punkten als erster der Gruppe B für die Runde der letzten 32-Teams qualifiziert.

von pm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.