FC Augsburg: Gedenkstätte für die verunglückten Fans

Der FC Augsburg steht unter Schock: Zwei seiner Fans sind auf der Rückreise des Spiels in Mönchengladbach bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Ein weiterer schwebt in Lebensgefahr. Für die Verunglückten wird am Samstag eine Gedenkstätte am Stadion eingerichtet.

"Bei dieser Nachricht treten das Ergebnis und der Spielverlauf vom Auswärtsspiel des FC Augsburg am Mittwochabend bei Borussia Mönchengladbach völlig in den Hintergrund", das schreibt der Verein in einer Pressemitteilung.

Auf der Rückreise vom Auswärtsspiel in Mönchengladbach sind zwei FCA-Fans tödlich verunglückt. Sie waren auf der Autobahn A61 in der Nacht zum Donnerstag in Rheinland-Pfalz auf einen LKW aufgefahren und gestorben. Drei weitere Insassen des Fahrzeuges wurden zum Teil schwer verletzt. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

FCA-Präsident Hofmann: "Wir sind geschockt"

"Wir sind geschockt nach der Nachricht von diesem tragischen Unfall", sagt FCAPräsident Klaus Hofmann. "Unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind in diesen schweren Stunden bei den Familien und den Angehörigen der Verunglückten. Wir beten für die tödlich Verunglückten und die überlebenden Opfer des Unfalls und hoffen, dass sie ihre schweren Verletzungen überwinden und wieder gesund werden."

"Der FCA bittet nach Rücksprache mit den Familien der Verunglückten ausdrücklich darum, die Privatsphäre der verunglückten Fans zu achten", schrbeibt der FC Augsburg weiter.

Blumen und Kerzen für verunglückte FCA-Fans
Als Zeichen der Trauer und Anteilnahme sowie als Zeichen der Unterstützung für eine hoffentlich erfolgreiche Genesung geben wir allen FCA-Fans und Besuchern des kommenden Bundesliga-Spiels gegen 1899 Hoffenheim (Samstag, 26. September, 15.30 Uhr) die Möglichkeit, Blumen und Kerzen vor der Partie auf dem großen Vorplatz in der Nähe der Nordtribüne niederzulegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.