FC Augsburg: Kinderreporter befragen Daniel Baier

Der FC Augsburg hat Besuch von drei Nachwuchsjournalisten bekommen. Daniel Baier stand der Augsburger Kinderpost „Logi-Fox“ Rede und Antwort.

Luis, Valentin und Leon (v.l.n.r.) blicken sich neugierig im Pressekonferenz-Saal der WWK ARENA um und rutschen unruhig auf ihren Drehstühlen Hin und Her. Sie müssen nur kurz warten: Wenige Augenblicke später betritt Daniel Baier den Raum und nimmt neben ihnen Platz. Die Pressekonferenz der besonderen Art kann beginnen. Erste Frage: „Welches Auto fahren Sie?“

Der 32-Jährige entspricht ganz und gar nicht dem Klischee des Fußballprofis mit tiefergelegtem Sportwagen. Er fährt einen Geländewagen. „Ein Familienauto, in das auch meine Frau und meine beiden Kinder reinpassen“, erklärt der Vize-Kapitän. Solche Ausflüge stellen die drei Neunjährigen sich allerdings schwierig vor. „Sind dann nicht überall Paparazzis?“, will Valentin wissen. Baier kann ihn beruhigen: „Nein, es kommen nur ab und zu Fans und fragen ganz lieb, ob sie ein Foto machen dürfen.“ Da sage er dann natürlich nicht nein.
Und was ist sein Lieblingsessen? Baier zwinkert. „Da muss ich jetzt aufpassen, mein Trainer liest das ja am Ende sicher auch.“ Stattdessen geht er jetzt in die Offensive: „Kickt man eigentlich heutzutage noch auf dem Bolzplatz oder spielt ihr nur noch Play Station?“ Die Antwort fällt einhellig aus: Natürlich sind sie oft auf dem Bolzplatz, erklären die jungen Fußball-Experten.

Viel zu früh geht die Fragestunde zu Ende – Baier muss zurück zum Training. Er hinterlässt drei paar glänzender Kinderaugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.