FC Augsburg: Nach Hong-Transfer wird ein neuer Innenverteidiger gesucht

Nachdem der Wechsel des südkoreanischen Abwehrspielers Jeong-Ho Hong vom FC Augsburg zum chinesischen Erstligisten Jiangsu Suning FC bereits als fix vermeldet wurde, kann der FCA den Transfer vorbehaltlich der Spielgenehmigung und der internationalen Freigabe bestätigen. Über die Höhe der Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Hong war im September 2013 zum FC Augsburg gekommen und bestritt insgesamt 56 Bundesliga-Spiele für den FCA. Dabei gelangen ihm drei Tore. Darüber hinaus steuerte er den Treffer zum 1:1-Ausgleich beim FK Partizan Belgrad in der vergangenen Saison in der Europa League bei.

"Wir bedanken uns für seinen Einsatz im FCA-Trikot und wünschen Jeong-Ho Hong alles Gute für die neue Herausforderung in der chinesischen Super League“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.

Neuer Innenverteidiger gesucht


Die Ablöse - dem Vernehmen nach rund vier Millionen Euro- investiert der FCA wohl in einen neuen Innenverteidiger. Vor allem weil Ragnar Klavan laut der Zeitung "Liverpool Echo" unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Liverpool steht. Trainer Dirk Schuster stehen damit nur mehr Jeffrey Gouwelleeuw, der verletzte Jan-Ingwer Callsen-Bracker, der junge Neuzugang Marvin Freidrich, Christoph Janker sowie Tim Rieder als nominelle Innenverteidiger zur Verfügung. (pm/emo)
0
1 Kommentar
7
Johannes Sauermann aus Meitingen | 19.07.2016 | 12:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.