FC Augsburg: Nachwuchs bei Turnieren mit starken internationalen Teilnehmern

Der Nachwuchs des FC Augsburg ist an Pfingsten bei Turnieren mit starken internationalen Teilnehmern unterwegs. (Foto: Archiv)

Für den Nachwuchs des FC Augsburg geht es in den nächsten Tagen zu interessanten Turnieren. Unterwegs sind hierbei die U15 beim Cordial Cup, die U14 bei einem Turnier beim 1. FC Leonhofen, sowie die U13, ebenfalls im Rahmen des Cordial Cup, mit Turnierspielen in St. Johann.

U15: Starke Besetzung beim Cordial Cup

Der internationale Cordial Cup wird am 3. und 4. Juni ganztags, in Kitzbühel und Umgebung ausgetragen. Der süddeutsche Vizemeister FC Augsburg trifft in der Gruppe auf den Yokohama FC, Red Star Zürich, Tus Koblenz, Viktoria Aschaffenburg und SV Weingarten. Die Augsburger absolvieren ihre Spiele in Going. Im stark besetzten Turnierfeld sind unter anderem auch der FC Basel, FC St. Gallen, FC Aarau, MTK Budapest, Bayern München, 1. FC Kaiserslautern FSV Mainz 05 Grashopper Zürich, RB Salzburg und die Young Boys Bern.

U14: Internationales Feld beim 1. FC Leonhofen

Auch die U14 ist am 4. Juni den ganzen Tag in Österreich zu Gast. Die Schützlinge von Trainer Felix Neumeyer treffen beim Turnier des 1. FC Leonhofen auf ein gutes internationales Teilnehmerfeld. Neben dem FCA sind der AZ Alkmaar, Dinamo Zagreb, Rapid und Austria Wien, RB Salzburg, der FC St. Pauli und FC Ingolstadt 04 dabei.

U13 bestreitet Turnierspiele in St. Johann

Ebenfalls im Rahmen des internationalen Cordial Cups absolviert Pascal Scherer mit der U13 des FCA am 3. und 4. Juni die Spiele in St. Johann. Gegner in der Vorrunde sind die Grashopper Zürich, der FC Metz aus Frankreich, MSV Duisburg, FC Paderborn und Bayern Hof. Im weiteren Turnierfeld sind dabei: FC Liverpool, Borussia Dortmund, Bayern München, VfB Stuttgart, Hamburger SV, RB Salzburg, FSV Mainz 05, 1.FC Nürnberg, Wacker Innsbruck, FC St. Gallen und der 1.FC Kaiserslautern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.