FC Augsburg-Profis international im Einsatz

Eigentlich ist Urlaubszeit für die Profis des FC Augsburg. Aber nicht alle Spieler lassen momentan die Seele baumeln: Sechs von ihnen sind mit ihren Nationalteams unterwegs.

Für das Team der Schweizer um FCA-Keeper Marwin Hitz hat die Vorbereitung auf die Europameisterschaft nicht ideal begonnen. Am Samstag, 28. Mai, musste man sich in Genf den Belgiern 1:2 geschlagen geben. Dabei waren die Eidgenossen zunächst in Führung gegangen, konnten das Ergebnis in Unterzahl jedoch nicht über die Zeit retten. Hitz stand dabei nicht auf dem Feld. Am Freitag, 3. Juni, beginnt in Lugano wieder alles bei Null – es geht gegen Moldawien.

In der Vorrunde der Europameisterschaft tritt die Schweiz in Gruppe A an. Mit Albanien (Samstag, 11. Juni, in Lens) und Rumänien (Mittwoch, 15. Juni, im Parc des Princes von Paris) warten zwei lösbare Aufgaben auf das Team. Ein anderes Kaliber hat der dritte Gegner: Gastgeber Frankreich kann am Sonntag, 19. Juni, in Lille mit Sicherheit auf die geballte Unterstützung der Grande Nation bauen.

Im kollektiven Fußballrausch befindet sich mittlerweile auch Island. Der kleine Inselstaat, Vaterland von Stürmer Alfred Finnbogason, fiebert seiner ersten Teilnahme bei einem großen Turnier mit Außenseiterambitionen entgegen. Zur Vorbereitung trifft die Mannschaft am Mittwoch, 1. Juni, in Oslo auf Norwegen. Außerdem reist am Montag, 6. Juni, Liechtenstein in die Hauptstadt Reykjavik.

Der Weg in die K.O.-Runde bei der EURO16 wird derweil ein steiniger: In Gruppe F bekommt das Team um den Augsburger Angreifer es zunächst mit Portugal zu tun (Dienstag, 14. Juni, in Saint-Étienne). Am 18. Juni wartet in Lille das ungarische Team, am 22. Juni geht es im Pariser Stade de France gegen Österreich.

Ragnar Klavan ist derweil mit Estland beim Baltic Cup 2016 vertreten. Die erste Auflage dieses Wettstreits der drei baltischen Länder fand 1928 statt – damit gilt der Cup als das älteste noch ausgetragene Turnier für Fußballnationalmannschaften in Europa.

Das erste Spiel hat bereits stattgefunden. Dabei führte Klavan das Team am vergangenen Sonntag, 29. Mai, in Klaipeda als Kapitän aufs Feld. Gegen Litauen mussten sich die Esten auswärts jedoch 0:2 geschlagen geben. Am Samstag, 4. Juni, wartet mit Lettland der Rekordsieger und Turnierfavorit. Jedoch hat das Team von Klavan dabei in Tallinn den Heimvorteil auf der eigenen Seite. Am Mittwoch, 8. Juni, darf sich Estland außerdem in einem Freundschaftsspiel in Lissabon mit Portugal messen.

Fernab der heimischen Ägäis, nämlich in Down Under, ist die griechische Nationalmannschaft unterwegs. Die FCA-Flaggen hält dabei Konstantinos Stafylidis empor. Zwei Freundschaftsspiele gegen die Australier sind angesetzt: Am Samstag, 4. Juni, trifft man in der Hauptstadt Sydney aufeinander; am Dienstag, 7. Juni, sieht man sich in Melbourne wieder. Angeführt wird das Team dabei übrigens von einem deutschen Coach: Michael Skibbe.

Auch der Nationalcoach Südkoreas ist ein Deutscher. Uli Stielike hat mit Dong-Won Ji und Jeong-Ho Hong gleich zwei FCA-Profis an Bord. Der Dritte im Bunde, Ja-Cheol Koo, laboriert noch an einer Zehenverletzung und musste für die Länderspiele absagen. Die Partien gegen Spanien (Mittwoch, 1. Juni, in Salzburg) und Tschechien (Sonntag, 5. Juni, in Prag) werden ohne den kreativen Mittelfeldspieler stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.