FC Augsburg-Profis überzeugen bei Länderspielen

Die Bundesliga macht Länderspielpause und insgesamt sechs Spieler des FC Augsburg sind in der WM-Qualifikation für ihre Nationalteams im Einsatz. Dabei konnten die FCA-Profis in den ersten Partien durchaus überzeugen!

Den Beginn machte das südkoreanische FCA-Duo Dong-Won Ji und Ja-Cheol Koo am Donnerstag, 6. Oktober, in der dritten Runde der asiatischen WM-Quali. Südkorea gewann sein Heimspiel gegen Katar 3:2. Dong-Won Ji bestätigte seine gute Form der letzten Wochen und erzielte die zwischenzeitliche 2:1-Führung. Ja-Cheol Koo spielte ebenfalls von Anfang an und wurde erst ausgewechselt, als das Spiel bereits entschieden war. Nun reisen die Südkoreaner zum Auswärtsspiel gegen den Iran, das am Dienstag, 11. Oktober, stattfindet.

Auch für Alfred Finnbogason und die isländische Nationalmannschaft lief das zweite Spiel der WM-Qualifikation nach Wunsch: Island ist nach einem 3:2-Last-Minute-Sieg gegen Finnland noch ungeschlagen und hat bereits vier Punkte auf dem Konto. Das bedeutet Platz zwei in der Gruppe hinter Kroatien. FCA-Stürmer Alfred Finnbogason half tatkräftig mit, denn sein viel umjubeltes Tor brachte in der 90. Minute den 2:2-Ausgleich. In der Nachspielzeit (90. + 6) holte sich die Überraschungsmannschaft der vergangenen EM durch einen Treffer von Ragnar Sigurdsson dann noch den Sieg. Am Sonntag, 9. Oktober, empfängt Island nun noch die Türkei.

Martin Hintereggers Österreicher empfingen ebenfalls am Donnerstag, 6. Oktober, Wales. Österreich kämpfte sich nach zweimaligem Rückstand ins Spiel zurück und holte gegen die Mannschaft von Weltstar Gareth Bale letztendlich ein solides 2:2-Unentschieden. Hinteregger stand über die volle Spielzeit auf dem Feld. Beide Treffer für Österreich gelangen Ex-Bundesliga-Prof Marko Arnautovic. Anschließend geht die Reise nun nach Serbien, wo am Sonntag, 9. Oktober, um 20.45 Uhr angepfiffen wird.

Konstantinos Stafylidis und die griechische Nationalmannschaft starten mit einem Heimspiel. Am Freitag, 7. Oktober, reist Zypern an. Anschließend kämpfen die Griechen am Montag, 11. Oktober, auswärts gegen Estland um die nächsten Punkte.

Die Schweizer Nati um Marwin Hitz spielt am Freitag, 7. Oktober, in Ungarn. Auch die zweite Begegnung ist ein Auswärtsspiel: Andorra empfängt die Eidgenossen am Montag, 10. Oktober.

Für Takashi Usami standen mit der japanischen Nationalmannschaft Spiele gegen den Irak und Australiern auf dem Spielplan. Aufgrund einer Sehnenverletzung im Sprunggelenk musste der Japaner die Reise allerdings absagen. Diese zog er sich im Abschlusstraining vor dem Spiel in Leipzig zu. Er wird nun konservativ behandelt, die Ausfallzeit ist noch offen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.