FC Augsburg: Testspielauftakt in Sonthofen

Das erste Testspiel unter Trainer Dirk Schuster bestritt der FC Augsburg am Sonntag beim Bayernligisten 1. FC Sonthofen. Nach zwei Wochen des "Beschnupperns" trainierte der FCA beim Partnerverein des FCA-Nachwuchses nun erstmals unter Wettkampfbedingungen. Der FCA tat sich lange schwer, gewann aber am Ende 2:0 (0:0).

Der komplette Kader mit Ausnahme der Spieler, die aufgrund ihrer Länderspielreisen nach der Saison noch Sonderurlaub haben, war ins Allgäu gereist. Auch wenn einige Akteure von der Trainingsbelastung noch angeschlagen waren und geschont wurden, standen 19 Spieler auf dem Spielberichtsbogen. Unter ihnen auch Takashi Usami, der von Gamba Osaka aus Japan verpflichtet wurde und am Samstag erstmals mit den neuen Kollegen trainiert hatte.

Vor rund 1.300 Zuschauern auf der gut präparieren Sonthofer Sportanlage merkte man den FCA-Profis die Trainingsbelastung der Vorbereitung an. Sie taten sich schwer, richtig gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu kommen, weil Sonthofen leidenschaftlich verteidigte. Dennoch verzeichnete der FCA eine Vielzahl von Möglichkeiten. So verfehlte Tobias Werner bei drei Direktabnahmen das FCS-Tor, Halil Altintop scheiterte bei einem Alleingang an Sonthofens Torwart Kevin Fend und auch Georg Teigl und Dominik Kohr zielten bei Distanzschüssen am Tor vorbei. Folglich konnten die Stadionbesucher vor der Pause bei herrlichem Sonnenschein keine Treffer bejubeln.

Nach der Pause wechselte Dirk Schuster munter durch. Nur Philipp Max, Georg Teigl, Tim Rieder und Christoph Janker, der die Kapitänsbinde von Paul Verhaegh übernahm, blieben auf dem Feld. Die erste Chance hatte dann auch gleich Albian Ajeti, doch er wurde wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Ein großes Raunen ging durch die Sportanlage als Raul Bobadilla in der 62. Minute Maß nahm, doch er traf nur die Latte des Sonthofer Tores.

Besser machte er es in der 68. Minute als er von der Strafraumgrenze zur verdienten FCA-Führung traf. Und dann feierte Takashi Usami einen perfekten Einstand beim FCA. Rund zehn Minuten nach seiner Einwechslung erhöhte der Japaner nach Flanke Philipp Max auf 2:0 (74.).

So glückte am Ende ein völlig verdienter Erfolg mit dem sich die FCA-Profis in eine einwöchige Vorbereitungspause verabschiedeten.

Startaufstellung: I. Gelios; - P. Verhaegh; C. Janker; P. Max; T. Rieder; - H. Altintop; D. Baier; T. Werner; D. Kohr; G. Teigl; - T. Matavz;

Eingewechselt: A. Luthe (46.); D. Opare (46.); J. Moravek (46.); A. Ajeti (46.); M. Schuster (46.); F. Caiuby (46.); T. Usami (63.); R. Bobadilla (46.); -

Ausgewechselt: I. Gelios (46.); P. Verhaegh (46.); H. Altintop (46.); D. Baier (46.); T. Werner (46.); D. Kohr (46.); G. Teigl (63.); T. Matavz (46.);

Tore (aus Sicht des FCA):

1:0 Raúl Bobadilla (68.)
2:0 Takashi Usami (74.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.